In 3 Minuten durch Diablo : Der schnellste Speedrun des ersten Diablos hat sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde. Der schnellste Speedrun des ersten Diablos hat sogar einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Zum Thema Diablo 3 ab 13,99 € bei Amazon.de Es ist wieder mal Zeit für ein paar Speedruns! In unserer Spiele-Rekorde-Reihe stellen wir Ihnen regelmäßig die aktuell besten, schnellsten und kuriosesten Speedruns zu ausgewählten Titeln oder Spiele-Serien vor. Nach den verrücktesten Dark-Souls-Rekorden, den beeindruckendsten Fallout-Runs und den schnellsten Witcher-Durchgängen sind diesmal die besten Speedruns der Diablo-Serie an der Reihe.

Blizzards legendäre Rollenspiele sind vor allem dafür bekannt, dass man in ihnen hunderte Stunden damit verbringen kann, Monsterhorden zu bekämpfen, Loot zu sammeln und seine Charaktere aufzuleveln. So viel Zeit haben Speedrunner allerdings nicht. Stattdessen rasen sie in Windeseile durch Sanktuario und stellen dabei fantastische und absurde Bestzeiten auf, wie zum Beispiel die Folgenden:

Die besten Speedruns aus Diablo 3

Den schnellsten ersten Solo-Spieldurchgang in Diablo 3 hat der Youtuber GarfmAJH hingelegt. Mit seinem Dämonenjäger hat er die Kampagne in gerade einmal einer Stunde 53 Minuten und 31 Sekunden abgeschlossen.

Nur knapp sechs Minuten mehr hat er bei seinem Speedrun mit dem Mönch gebraucht. Auch für die anderen Klassen finden sich auf der Webseite Speedrun.com Bestenlisten, doch so schnell wie der Dämonenjäger ist kein Zweiter.

Kaum zu glauben ist außerdem der Rekord von Youtuber Daniel Garbys, der es in gerade einmal einer Minute und 54 Sekunden geschafft hat, seinen Charakter von Level eins auf Level 70 zu bringen.

Allerdings sei angemerkt, dass er bereits auf Paragon Level 1014 und deswegen von vornherein bärenstark ist. In Diablo 3 in unter 2 Minuten 70 Level aufzusteigen, ist trotzdem verdammt beeindruckend.

Eine weitere kuriose Bestleistung hat der Youtuber AtheneWins hingelegt: Er hat es geschafft, alle Bosse von Diablo 3 mit geschlossenen Augen zu besiegen. Dank seinem starken Charakter muss er dabei im Grunde nur stehen bleiben und auf Angriff drücken. Nur wenige Sekunden später liegen die Endgegner dann geschlagen auf dem Boden.