Diablo 3 : Wir erinnern uns: Im Action-Rollenspiel Diablo 2 lag die Levelgrenze für Charaktere noch bei 99. Dies wird bei dem Nachfolger Diablo 3 jedoch anders sein. Wie Bashiok, ein Mitarbeiter von Blizzard Entertainment, jetzt im offiziellen Battle.net-Forum erklärt hat, werde die neue Maximalstufe 60 sein. Diese Entscheidung wurde laut seiner Aussage nicht vorschnell getroffen, sondern sei das Ergebnis langer Denkprozesse.

"Wir arbeiten mit dieser niedrigeren Grenze aus zahlreichen Gründen. Doch der Hauptgrund ist wohl die Erkenntnis, dass das frühere Level-Cap nur für sich selbst existiert hat. (...) Es war ein langfristiges Ziel ohne jede Bedeutung, wie ein Achievement ohne hübsche Grafik und Soundeffekte. Man musste die 99 nicht erreichen, um etwas tun zu können, das man nicht schon vorher hätte tun können. In nahezu allen Belangen war das Spiel (Diablo 2) bereits irgendwo im 80er-Bereich beendet und wir haben das Spiel und dessen Inhalt lediglich gedehnt."

» Die Preview von Diablo 3 lesen

Zudem stellte Bashiok klar, dass die Erfahrungspunkte ab einem bestimmten Punkt im Spiel sowieso einer anderen Motivation weichen - die Jagd nach besserer Ausrüstung.

"Die Levelerfahrung muss immer irgendwo enden, denn das wahre Spiel besteht aus der Jagd nach Ausrüstung. Anstatt also das Spiel auf eine weniger bedeutsame 80er-Grenze auszudehnen, haben wir jetzt 60 großartige Levels. Mit jedem Level erhält man einen spürbaren Anstieg an Kraft. Außerdem bietet die niedrigere Grenze zahlreiche andere Vorteile und behebt zudem einige Probleme, die von höher angesetzten Grenzen verursacht werden."

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.