Diablo 3 wird der erste Teil der Spielserie, der einen eigenständigen PvP-Anteil enthält. Auf der BlizzCon 2010 wurden erste Bilder aus dem neuen Spielmodus gezeigt und einige Details verraten. Wir haben im Folgenden die wichtigsten Punkte zusammengefasst und eine Bildergalerie mit Impressionen vom PvP-Modus zusammengestellt. Einen kleinen Ausschnitt vom ersten Diablo 3-Panel mit der Vorstellung des Systems können Sie am Ende des Beitrags finden.

Bild 1 von 9
« zurück | weiter »
Diablo 3
Screenshot aus der Facebook-Aktion

Im PvP-Modus von Diablo 3 treten die Spieler mit ihren Helden aus der Kampagne in speziellen Arenen gegeneinander an. Diese Arenen werden vom der Kampagne losgelöst und nicht zufallsgeneriert, sondern von Hand modelliert sein und über verschiedene Deckungsmöglichkeiten und Terrains verfügen. Der Fokus von Blizzard liegt auf dem Kampf zwischen Teams, im Speziellen 3vs3. Allerdings behalten sie auch den Kampf 1vs1 im Auge, können aber noch keine Informationen dazu geben. Erfolge für Siege werden Mehrspieler-Achievements und Punkte sein, die anzeigen, wie weit man im PvP-Modus gekommen ist. Des Weiteren wird man besondere Titel und andere optische Belohnungen (Avatare usw.) erspielen können. Ein Matchmaking-System wird dafür sorgen, dass man gegen Spieler antritt, die ungefähr so stark sind, wie man selbst.

Da der PvP-Teil, aufgrund der vielen Möglichkeiten der Charakterentwicklung über Runensteine, den Talisman und die unterschiedlichen Kombinationen von Gegenständen nicht einfach auszubalancieren ist, bietet er sich, laut Blizzard, nicht unbedingt für den eSport an. Der Kampf gegen andere Spieler soll vor allem eins: Spaß machen.