Diablo 3 : Kommt das Echtgeld-Auktionshaus doch noch für den Hardcore-Modus? Kommt das Echtgeld-Auktionshaus doch noch für den Hardcore-Modus? Via Twitter gab Jay Wilson, Game Director des Hack 'n' Slays Diablo 3 zu verstehen, dass das Echtgeld-Auktionshaus vielleicht doch Einzug in den Hardcore-Modus halten könnte. So stellte ein User folgende Frage: »Ich wollte immer ein schweres aber spaßiges Spiel und es sieht so aus, als würde der Hardcore-Modus von Diablo 3 genau das bringen. Besteht irgendeine Chance, auch im Hardmode auf das Echtgeld-Auktionshaus zuzugreifen?«

Jay Wilson antwortete darauf knapp, aber relativ deutlich mit »Wenn eine Nachfrage besteht, werden wir darüber nachdenken.«

Vor gar nicht allzu langer Zeit klang das aber noch anders. Noch letztes Jahr bestätigten Wilson und Blizzards Vizepresident Rob Pardo, dass das Echtgeld-Auktionshaus für den Hardmode entfalle, um »Spieler vor sich selbst zu schützen«. Da im Hardcore-Modus getötete Spielercharaktere permanent entfernt werden, kann der Verlust der Spielfigur etwa durch Lags oder Spielabstürze schnell teuer werden, wenn sie, mit harten Euros erworbene, kostspielige Ausrüstung anhatte. So würde das Thema »Glücksspiel«, welches rund um das Auktionshaus seit Monaten (auch rechtlich) diskutiert wird, eine ganz neue Bedeutung bekommen.

Auf eine Bekanntgabe des Veröffentlichungstermins warten wir hingegen bis jetzt immer noch. Man vermutet jedoch, dass es sich nur noch um Tage handelt, bis Blizzard endlich mit dem konkreten Releasetermin herausrückt.

Quelle: diii.de