Doom 4 : John Carmack, Gründer des Studios id Software, sprach mit Gamespot über aktuelle und zukünftige Projekte seines Unternehmens, genauer gesagt über Rageund Doom 4. Er bestätigte dabei erneut das offene Geheimnis, das letzteres bereits in der Entwicklung ist, obwohl es noch nicht offiziell angekündigt wurde.

Doom 4 : John Carmack John Carmack Außerdem erklärte Carmack die Philosophie seines Unternehmens, nicht an zwei Spielen gleichzeitig zu arbeiten, damit ein Titel die volle Aufmerksamkeit bekommt und den hohen Qualitätsansprüchen von id gerecht wird. »Erst wenn wir Rage fertig gestellt haben, dann wird das Technik-Kernteam anfangen, an Doom 4 zu arbeiten.« Rage soll im Oktober 2011 erscheinen.

Über den Multiplayer von Doom sagte Carmack, dass er großen Wert darauf legt, dass das Spiel auf allen Plattformen mit 60 Bildern pro Sekunde laufen würden – wie auch Rage. Im Singleplayer, wo flüssige Geschwindigkeiten nicht ganz so zentral sind, hätte man sich auf 30
Bilder pro Sekunde beschränkt, um die so gewonnen Rechenkapazitäten für mehr Gegner und hübschere Texturen zu nutzen.