Dragon Age: Inquisition - PC

Rollenspiel  |  Release: 20. November 2014  |   Publisher: Electronic Arts

BioWare - Stärken der Next-Gen-Konsolen »nicht so offensichtlich«

Laut einem BioWare Mitarbeiter sollen der Sprung auf Next-Generation-Konsolen auf den ersten Blick kein so großer Unterschied sein, wie beim letzten Hardware-Wechsel.

Von Tony Strobach |

Datum: 18.01.2013 ; 16:16 Uhr


BioWare : Laut Einschätzung von BioWare wird der Sprung auf die NextGen-Hardware nicht so offensichtlich sein. Laut Einschätzung von BioWare wird der Sprung auf die NextGen-Hardware nicht so offensichtlich sein. In einem Interview mit dem offiziellen Xbox-Magazin erklärte der Dragon-Age-3 -Entwickler Neil Thompson, dass die kommende Konsolen-Generation auf den ersten Blick keinen so großen Unterschied erkennen lassen wird, wie beim letzten Wechsel der Hardware-Generationen.

»Die nächste Generation wird sicherlich einen großen Sprung machen. Aber er wird nicht mehr so offensichtlich sein. Die Sache wird von den Leuten eher clever angegangen – ich muss hier aber vorsichtig sein weil hier ja Verschwiegenheits-Vereinbarungen mitspielen! Sagen wir mal so, ich denke sie werden besser vorbereitet sein – wir können nicht schon wieder eine zehnfache Vergrößerung der Entwickler-Teams hinnehmen. Die Budgets dafür wären einfach irrwitzig – man müsste 20-30 Millionen Exemplare eines Spiels verkaufen um damit Gewinn zu machen.«

Thompson bezieht sich damit auf die starke Vergrößerung der Entwickler-Teams beim letzten Wechsel der Konsolen-Generationen, die auch eine enorme Kosten-Steigerung nach sich zog.

Die Entwicklungskosten von Spielen ökonomisch zu halten scheint bei den NextGen-Konsolen ein immer gravierenderes Thema zu werden. Erst kürzlich hatte Finanz-Analyst Colin Sebastian betont, dass die NextGen-Konsolen sich mit hoher Wahrscheinlichkeit bei vorhandener High-End-Hardware bedienen werden um den Entwicklern eine bessere Lernkurve zu ermöglichen.

Microsoft Xbox 720 Designidee von Steven Corraliza Quelle: http://xboxfreedom.com/xbox-future-console-concept-study/
Diesen Artikel:   Kommentieren (90) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 9 weiter »
Avatar Fighter321
Fighter321
#1 | 18. Jan 2013, 16:34
Bin schon gespannt und hoffe auf was innovatives!
rate (11)  |  rate (18)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#2 | 18. Jan 2013, 16:35
Die Frage ist natürlich, was er mit "nicht so offensichtlich" meint!

Ich kenne viele Konsolenspieler, denen Kantenflimmern egal ist.
Unscharfe Schatten, die alle zwei Sekunden aktualisiert werden (Assassins Creed II), interessiert auch die wenigsten.

Dass Sichtweite nicht nur die Wahrnehmung von irgendeinem Objekt darstellt, sondern auch die von MEHREREN, detailreichen, ist für viele auch nicht selbstverständlich!

Nicht offensichtlich kann aber auch heißen, dass jetzt die Beleuchtung noch 3872x genauer ausfällt.

Sowas hilft nur leider nichts, da man davon halt eben fast nichts sieht und es die Texturen nicht schärfer und die Polygone nicht zahlreicher macht!
rate (51)  |  rate (3)
Avatar wArLoRd1807
wArLoRd1807
#3 | 18. Jan 2013, 16:35
Also die Hardware wird beim Release noch veralteter sein als schon bei PS3/Xbox 360 und die Grafik auch keine all zu großen Sprünge machen.

Klingt zumindest indirekt ein wenig danach.

Bin trotzdem schon gespannt, was die Konsolen alles zu bieten haben!
rate (22)  |  rate (28)
Avatar david23
david23
#4 | 18. Jan 2013, 16:37
so ein quatsch, viele pc spiele sehen doch auch fantastisch aus, und haben großartiges gameplay ohne das das entwicklerteam verdoppelt oder verdreifacht werden muss...

weshalb sollte das bei einem konsolenspiel anders sein?
rate (22)  |  rate (27)
Avatar churchymayer
churchymayer
#5 | 18. Jan 2013, 16:44
Ich will endlich die neue Konsolen, dass ich die billig PC Portierungen nicht mehr ertragen muss. Das ändert zwar nichts an einer miesen Steuerung mancher Spiele, aber die Grafik würde damit schon mal einen Sprung machen.
rate (17)  |  rate (10)
Avatar Kuomo
Kuomo
#6 | 18. Jan 2013, 16:46
Zitat von Fighter321:
Bin schon gespannt und hoffe auf was innovatives!

Ich hoffe einfach auf mehr Leistung, damit der PC weniger gebremst wird.
rate (37)  |  rate (3)
Avatar Garm
Garm
#7 | 18. Jan 2013, 16:57
Das ist ja sowieso etwas, was viele Spieler nicht sehen: Bessere Hardware alleine reicht nicht aus, um bessere Grafik zu erzeugen. Spiele sind inzwischen an der Grenze von dem angekommen, was ökonomisch sinnvoll umzusetzen ist, an der Stagnation der Grafik sind nicht nur die Konsolen schuld.
rate (15)  |  rate (16)
Avatar Raet
Raet
#8 | 18. Jan 2013, 17:01
Erst vor kurzem dachte ich hier gelesen zu haben das die nächste Konsolengenerationen, von Sony und MS, eine deutliche ähnlichere Hardwarearchitektur haben was Programmierung und Portierungen erleichtert.
Wenn die Entwicklungskosten bei gleicher Qualität sinken kann das nur gut werden - solange die Einsparungen nicht in Marketingkampagnen fliesen. Goldenen Lizenzen (THQ) oder Stimmen (hochbezahlte Schauspieler) werden immer noch ein Vermögen verschlingen obwohl diese nur das Sahnehäubchen sein können, einen miesen Titel aber nicht retten können.
Wären große Titel wieder nach 250k - 300k Exemplaren kommerziell erfolgreich, wäre das sicher keine Innovationsbremse. Davon gab es in den letzten drei Jahren ein paar Hochwertige Vollpreistitel aber verhältnismäßig wenige. Bitte korrigieren falls ich danebenliege, The Witcher 2 feierte bereits bei 500k seinen Erfolg in den Medien - ein Absatzahl bei der einige vergleichbare Konkurrenten den Hals noch in der Schlinge gehabt hätten. Rein als Beispiel.
rate (14)  |  rate (2)
Avatar avmmerlin2012
avmmerlin2012
#9 | 18. Jan 2013, 17:03
mit diesen bald 8 jahre alten schrottkonsolen weiter murksen kann man doch auch nicht ewig oder ?
rate (15)  |  rate (20)
Avatar kruben
kruben
#10 | 18. Jan 2013, 17:06
allein der schritt von DirectX9 zu DirectX11 wird in meinen Augen gewaltig sein. Mag vll. nicht so extrem wie damals sein, jedoch groß genug, um sich als PCler darüber freuen zu können.
rate (10)  |  rate (2)
1 2 3 ... 9 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
38,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
49,42 €
Versand s.Shop
Dragon Age: Inquisition ab 49,42 € bei Amazon.de
NEWS-TICKER
Donnerstag, 27.11.2014
19:05
18:24
18:13
17:16
16:41
16:01
15:56
15:50
15:05
14:52
14:47
14:34
13:45
13:42
13:05
12:43
12:29
11:45
11:44
10:55
»  Alle News

Details zu Dragon Age: Inquisition

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 20. November 2014
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare
Webseite: http://www.dragonage.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 2 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 1 von 1340 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 3 Einträge
Spielesammlung: 18 User   hinzufügen
Wunschliste: 169 User   hinzufügen
DA: Inquisition im Preisvergleich: 3 Angebote ab 38,99 €  DA: Inquisition im Preisvergleich: 3 Angebote ab 38,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten