EverQuest Next : Sony gibt zahrleiche Details zu EverQuest Next bekannt. Sony gibt zahrleiche Details zu EverQuest Next bekannt. Am vergangenen Freitag, den 2. August 2013, enthüllte Sony Online Entertainment das nächste Online-Rollenspiel-Projekt - EverQuest Next. Die Präsentation überraschte mit einigen frischen Ideen.

Nach der Präsentation fanden auf der SOE Live 2013 noch einige Panels statt, die weitere Details zu den genannten angekündigten Inhalten preis gaben. Die englischsprachigen Webseiten massively.com und mmorpg.com haben einige Informationen zum Klassen- und Kampf-System, den Ausrüstungen und Quest-Mechanismen mitgebracht.

Das Multi-Klassen-System

In EverQuest Next stehen über 40 unterschiedliche Klassen zur Auswahl. Bei der Charaktererstellung steht Ihnen noch nicht die ganze Palette offen, Sie erhalten erst einmal Zugang zu acht Starter-Professionen. Picken Sie sich daraus eine Klasse heraus, dann sind Sie nicht ewig an diese gebunden. Im Verlauf des Spiels erhalten Sie nämlich Zugriff auf die anderen sieben Klassen - und darüber hinaus noch auf weitere Professionen, die Sie miteinander kombinieren dürfen.

Aber wie kommt man an die anderen Professionen heran? Entweder findet man alte Schriftrollen oder man lernt einen Meister kennen, der gewillt ist, euch etwas Neues beizubringen. Einige Klassen sind universell und von jedem erlernbar. Andere wiederum erfordern bestimmte Zugangsvoraussetzungen wie etwa die richtige Gesinnung. Offensichtlich kann man in EverQuest Next auch als Bösewicht durch die Lande streifen. Dabei gilt aber zu bedenken, dass sich einige NPC-Bewohner dann auch dementsprechend abweisend verhalten und einige Spieler sogar sofort auf Sichtkontakt attackiert werden.

Das Kampfsystem

Und wie schaut es mit der Rollenverteilung aus? Wie fügt sich das klassische Rollendenken in das Multi-Klassen-System ein? Verabschieden Sie sich davon. In EverQuest Next dürfen Sie aus dem starren Klassen-Korsett ausbrechen und sind nicht auf eine bestimmte Rolle festgenagelt. Wer gerne Unterstützer spielt, kann das natürlich nach wie vor machen. Aber um einen Feind zu besiegen, sind keine speziellen Rollen notwendig. Stattdessen steht es den Gruppen frei, sich Strategien auszudenken.

In EverQuest Next agieren die NPCs und Gegner manchmal anders. Franchise Director Dave Georgeson betonte, dass die NPCs nicht dumm genug sind, sich nur auf einen Charaktere zu konzentrieren und auf nur auf diesen einzudreschen, während der Rest der Gruppe den Gegner fröhlich beharkt. Die NPCs merken sehr wohl, wer ihnen gerade gefährlich wird und lassen sich nicht so leicht täuschen. Als besondere Würze kommt auch hinzu, dass die Spieler auch auf die Umgebung aufpassen müssen. Es könnten Steine auf Sieherunterprasseln oder noch andere böse Überraschungen auf Sie lauern.

Die Ausrüstung

Die Ausrüstung ist in einem Rollenspiel ein wichtiges Thema. Die Rüstung sorgt für Schutz und - im Idealfall - für ein heldenhaftes Aussehen. In EverQuest Next wird ein Armor-Set aus fünf Teilen bestehen. Die Sets sind bestimmten Armor-Gruppen (Familien) zugeordnet, die dann in Kombination bestimmte Boni bieten. Innerhalb einer solchen Gruppen kann man die Einzelteile beliebig austauschen. Armor-Familien miteinander zu vermischen bietet sich jedoch nur an, wenn man einen Bonus-Verzicht in Kauf nimmt. Übrigens: Man kann davon ausgehen, dass man seine angesammelten Ausrüstungstücke im Haus zur Schau stellen darf

Die Quest-Mechanismen

Auch in EverQuest Next werden Ihnen Aufgaben gestellt. Im Spiel zieht sich ein roter Geschichtsfaden hindurch und die Bewohner von Norrath benötigen ebenfalls immerzu die Hilfe mutiger Abenteurer. Jedoch können sich die Gründe, warum Sie auf eine Mission geschickt werden und auch der Pfad, also wie Sie eine Aufgabe lösen, ändern. Das ist dann abhängig von der Situation und den Ereignissen, die gerade in der Welt stattfinden. Hier spielt die sich verändernde Welt mit hinein.

Muss man zum Beispiel ein wichtiges Amulett aus einer Mine bergen, dann ist der weitere Verlauf davon abhängig, wer oder was gerade die Mine unter Kontrolle hat. Wurde zum Beispiel die Mine von den Orks überrannt, dann müssen Sie sich mit den grobschlächtigen Kreaturen auseinandersetzen. Es könnten sich aber auch Gnome durch die Tunnel wühlen, wodurch die Aufgabe eine Wendung mit sich bringt. Dem Entwicklerteam ist es auf jeden Fall wichtig, dass die Spieler die Notwendigkeit erkennen und nicht einfach nur stumpf das Questbuch abarbeiten.

Everquest Next
Die Kerra-Katzenwesen (hier ein Krieger) wird's wieder als spielbare Rasse geben.