Fallout 4 : Die VR-Version von Fallout 4 befindet sich noch immer in der Entwicklung. Die VR-Version von Fallout 4 befindet sich noch immer in der Entwicklung.

Zum Thema Fallout 4 ab 14,94 € bei Amazon.de Fallout 4 für 29,99 € bei GamesPlanet.com Bei der diesjährigen E3 in Los Angeles kündigte Bethesda Softworks unter anderem eine VR-Version des Rollenspiels Fallout 4 an. Seit diesem Tag war es rund um dieses Projekt jedoch wieder ziemlich ruhig geworden. Doch das ist keinesfalls ein schlechtes Zeichen - im Gegenteil.

Wie Todd Howard von Bethesda Softworks jetzt in einem Interview mit Glixel erklärt hat, befindet sich Fallout 4 VR nach wie vor in der Entwicklung. Derzeit experimentiere das Team ein wenig mit der VR-Technologie, um zu sehen, was möglich sei. Zudem halte Bethesda an dem Vorhaben fest, möglichst alle Inhalte von Fallout 4 in die VR-Version zu packen.

Wir wollen das wirklich so machen. Es ist das Versprechen von VR, sich in einer großen virtuellen Welt zu bewegen. Die Kernerfahrung, sich das Headset überzuziehen und in der Welt von Fallout zu stehen, in der du hingehen kannst, wohin immer du willst. (...) Sobald wir das geschafft hatten, sagten wir uns >Okay, lasst uns mal sehen, wohin uns das führt.<

Bei der Ankündigung im Rahmen der E3 war ein Release von Fallout 4 VR bis spätestens Juni 2017 angepeilt. Einen konkreten Termin gibt es allerdings noch immer nicht.

Passend dazu: Bethesdas VR-Experimente - Mittendrin in Fallout 4 und Doom

Fallout 4 (PC)
Die Todeskralle ist selbst mit Minigun ein harter Brocken, wenn wir nicht auf ihren ungeschützten Bauch halten.