Firefall : Die koreanische Firma Webzen und der Entwickler Red 5 haben ihren monatelangen Rechtsstreit rund um den kostenlosen Multiplayer-Shooter Firefallbeendet und haben eine Einigung erzielt. Dies geht aus einem Bericht des Magazins Gamasutra hervor.

Demnach haben beide Fraktionen sämtliche Klagen zurückgezogen. Webzen ist ab sofort nicht mehr in das Marketing von Firefall involviert und fungiert auch nicht mehr als Publisher. Zum Ausgleich erhält die Firma eine Kompensation für die bisher getätigten Investitionen sowie einen Anteil der Einnahmen - zumindest in einem gewissen (nicht bekannten) Zeitrahmen.

Im Juli dieses Jahres hatte der Entwickler Red 5 eine Vertragsauflösung gefordert, weil Webzen angeblich nicht den zuvor vereinbarten Verpflichtungen nachgekommen ist. Wenige Tage später reichte Webzen seinerseits Klage ein, da Red 5 unter anderem den Offline-Test des Spiels verzögert und ohne Absprache Pressemeldungen verschickt haben soll.

Wann genau Firefall in Europa erscheinen soll, steht allerdings noch immer nicht fest. Bisher ist lediglich etwas vage das »erste Quartal 2012« als Release-Termin im Gespräch.

Bild 1 von 114
« zurück | weiter »
Firefall - Die Chosen Offensive