Gears of War 4 : Der Season Pass für Gears of War 4 ist jetzt umfangreicher, bietet allerdings nicht mehr Inhalt. Der Season Pass für Gears of War 4 ist jetzt umfangreicher, bietet allerdings nicht mehr Inhalt.

Zum Thema Gears of War 4 ab 4,99 € bei Amazon.de The Coalition stockt den Inhalt des Season Passes für Gears of War 4 auf, wie der Entwickler über Twitter meldet. Statt der geplanten sechs Gear Packs wird es jetzt 17 Packs in Form eines »Starter Air Drop« geben. Das Pack besteht aus 5 Horde Boostern, 5 Versus Boostern, 5 Operations Packs und 2 Elite Packs. Zusammen sind das 85 Karten für den Multiplayer- und Horde-Koopmodus des 3rd-Person Shooters.

Der 50 US-Dollar teure Season Pass liefert ansonsten auch permanenten Zugang zu den 24 geplanten Zusatzkarten für den Multiplayer- und Horde-3.0-Modus. Geplant ist ein Release von zwei neuen Maps pro Monat. Die werden dann in die kostenlose Rotation aufgenommen, fliegen dort aber auch wieder raus. Wer die Karten weiterspielen oder private Matches starten will, braucht als Host den Season Pass.

Keine Story-DLCs aber Microtransactions

Singleplayer-Inhalte sind für den Season Pass bislang nicht angekündigt.

Ähnlich wie der Multiplayer-Modus von Halo 5 basiert auch Gears 4 auf einem Kartensystem, das Boni und Ausrüstung freischaltet. Diese Karten können erspielt oder über Microtransactions gekauft werden.

Gears of War 4 kommt am 11. Oktober 2016 für Windows 10 und Xbox One als Play-Anywhere- und Share-Play-Spiel. Es muss also nur auf einem System gekauft werden und PC- und Konsolen-Spieler können die Koop-Modi, ob nun Story oder Horde, online zusammen spielen.

Infos zu den Systemanforderungen von Gears 4 und den Besonderheiten der PC-Version gibt es breits. Die deutsche Version von Gears of War 4 wird ungeschnitten und ab 18 Jahren veröffentlicht.

Serienauftakt endlich auch bei uns: Gears of War 1 vom Index gestrichen

Gears of War 4