LEGO City Undercover : Endlich kann die PC-Version von LEGO City Undercover abheben, die Startprobleme sind behoben. Endlich kann die PC-Version von LEGO City Undercover abheben, die Startprobleme sind behoben.

Zum Thema LEGO CITY Undercover für 23,99 € bei GamesPlanet.com Der Ärger um die PC-Version von LEGO City Undercover hat ein Ende. Ein nur 17 MByte großer Patch behebt die Probleme, die zum Release für Unmut bei den Spielern sorgten. So kann man jetzt im Spiel die Auflösung ändern und die Änderung wird auch übernommen und gespeichert. Auch das Raustabben ist jetzt möglich, ohne dass das Spiel danach einen White-Screen zeigt. Abstürze beim Spielstart hatten wir beim Ausprobieren der aktuellen Version jetzt auch nicht mehr.

60 Bilder pro Sekunde, aber nicht gut mit Tastatur

Weiterhin störend: Es gibt keine Mausunterstützung und die Tastenbelegung lässt sich zwar fast komplett ändern, aber eben auch nur fast. Beschleunigen und Bremsen von Fahrzeugen ist immer noch fest an die Tasten 6 und 7 gebunden. Überhaupt ist LEGO City Undercover ein Spiel, dass man möglichist mit Gamepad spielen sollte.

Dann bekommt man aber auch die beste Version des GTA-Klons von Traveller's Tale, denn nur auf dem PC unterstützt das Spiel 60 FPS, was den Spielablauf deutlich flüssiger wirken lässt, als auf PS4 Pro, Xbox One oder Nintendo Switch.

Ist die Grafik besser?

Auch wenn die neue PC- und Konsolen-Version von LEGO City Undercover auf den ersten Blick aussieht, wie man sich an die originale Wii-U-Fassung erinnert. Im direkten Vergleichs-Video sieht man doch deutliche Unterschiede, beispielsweise bei Texture-Qualität und Schattendarstellung.