Overwatch : Overwatch bestand aus Reyes (hinten links, heute Reaper), Commander Morrison (vorne, heute Soldier 76) und Ana Amari (vorne links). Ist die Ägypterin und Mutter von Pharah nicht tot, sondern wie ihre Ex-Kollegen untergetaucht und operiert nun als Sombra? Overwatch bestand aus Reyes (hinten links, heute Reaper), Commander Morrison (vorne, heute Soldier 76) und Ana Amari (vorne links). Ist die Ägypterin und Mutter von Pharah nicht tot, sondern wie ihre Ex-Kollegen untergetaucht und operiert nun als Sombra?

Zum Thema Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Ist Sombra der 22. Held des Hero-Shooters Overwatch, und folgt ein Teaser bereits am kommenden Montag (23. Mai 2016)? Die Fragen wurden von verschiedenen Hinweise aufgeworfen, die der NeoGAF-Moderator Nirolak gesammelt hat.

Der erste Hinweis basiert auf das Kino-Event zur Veröffentlichung von Overwatch. Die französische Werbung zum Event spricht von zwei neuen Helden, die im kommenden Kurzfilm zu Soldier 76 gezeigt werden. Die verantwortliche Kinokette hat den Fall zwar direkt auf einen Übersetzungsfehler geschoben. Ob das stimmt, sei dahingestellt.

Fest steht: der Kurzfilm findet auf der mexikanischen Karte Dorado statt. Auf der Karte können nicht nur Hinweise zu Soldier 76 gefunden werden (der für den Kurzfilm bestätigt wurde), sondern auch zu Sombra. Ist das der Gegenspieler von Soldier 76, ähnlich wie zuvor Winston gegen Reaper, Hanzo gegen Genji und Tracer gegen Windowmaker antraten?

Weitere Hinweise und erste Bilder zu Sombra mit einem Verweis auf Mexiko folgten auf anderen Maps wie Route 66. Da Reaper sogar eine passende Dialogzeile besitzt (»Wo ist Sombra, wenn man sie braucht?«), scheint der mysteriöse Charakter mehr als nur eine recycelte Konzeptzeichnungen zur Level-Staffage zu sein. Da Reaper ein Schurke ist, würde der Dialog zudem die Vermutung unterstützen, dass Somba ebenfalls zur bösen Seite gehört - und damit Soldiers Nemesis sein könnte.

Und tatsächlich: Sombra tauchte bereits in Entwickler-Videos auf, zu sehen bei GameSpots Overwatch-Hintergrundberichten und eingeordnet in der Support-Kategorie. Im neuesten Teaser zu Soldier 76 taucht die vermummte Kämpferin übrigens wieder auf - winzig klein in einem Bild über den Dächern von Dorado. Blizzard hat bereits bestätigt, dass derzeit zwei neue Helden für ein Inhaltsupdate nach Release getestet werden.

Wer steckt nun hinter Sombra? Die Dialogzeile Reapers macht deutlich, dass es sich um eine Frau handelt. Eine beliebte These ist, dass Sombra die geheime Identität von Ana Amari ist - Pharahs Mutter. Dafür würden das Scharfschützengewehr und das Kopftuch sprechen. Wie Reaper und Soldier 76 gilt die ehemalige Overwatch-Agentin offiziell als verschollen, vermutlich verstorben. Oder etwa doch nicht?

Overwatch erscheint am 24. Mai 2016 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Erste Bilder aus dem kommenden Soldier-76-Kurzfilm gibt es unterhalb zu sehen. Sollte Sombra tatsächlich der erste DLC-Charakter sein, erscheint sie definitiv kostenlos: Gameplay-Elemente wie Maps und Helden erscheinen nach Release gratis, bezahlt werden müssen nur kosmetische Gegenstände.

Sombra - Offensiv
Maschinenpistole: Sombras vollautomatische Maschinenpistole hat eine leichte Streuung.

Hacken: Sombra hackt Gegner, damit diese kurzzeitig keine Fähigkeiten einsetzen können. Sie kann auch Erste-Hilfe-Pakete hacken, um sie für Gegner nutzlos zu machen.

Thermooptische Camouflage: Sombra wird für kurze Zeit unsichtbar. Gleichzeitig erhält sie für diesen Zeitraum einen beträchtlichen Geschwindigkeitsschub. Wenn sie angreift, offensive Fähigkeiten einsetzt oder Schaden nimmt, wird die Tarnung aufgehoben.

Teleportation: Sombra stellt einen Teleportationsempfänger auf. Sie kann sich unverzüglich zum Standort dieses Empfängers zurückteleportieren, solange er aktiv ist (auch in der Luft möglich).

EMP: Sombra setzt in einem großen Radius einen elektromagnetischen Impuls frei, wodurch feindliche Barrieren und Schilde zerstört werden. Außerdem werden alle Feinde im Wirkungsbereich gehackt.