Path of Exile - Free2Play

Action-Rollenspiel  |  Release: 23. Oktober 2013  |   Publisher: -

Path of Exile - Version 1.0 im Sommer; jährliche Erweiterungen geplant

Das Hack 'n' Slash Path of Exile erfreut sich derzeit in der Beta-Phase bereits großer Beliebtheit. Diese verlassen soll es voraussichtlich in etwa sechs Monaten. Danach sollen im Jahres-Rhythmus Erweiterungen erscheinen.

Von Sebastian Klix |

Datum: 31.03.2013 ; 16:01 Uhr


Path of Exile : Path of Exile soll voraussichtlich im Spätsommer das Beta-Stadium verlassen. Path of Exile soll voraussichtlich im Spätsommer das Beta-Stadium verlassen. Seit Ende Januar 2013 befindet sich das Free2Play-Hack 'n' Slash Path of Exile in der offenen Beta und macht bereits in dieser eine recht ordentliche Figur ( zum Test ). Auf die »finale« Fassung, sprich Version 1.0, müssen sich die Spieler hingegen noch etwa sechs Monate gedulden, so Chris Wilson von Entwickler Grinding Gear auf der GDC. Entsprechend ist mit ihr im Spätsommer 2013 zu rechnen. Natürlich soll die Beta-Version bis dahin aber weiterhin wöchentlich mit Patches versorgt werden.

1.0 soll dem dritten und derzeit letzten Akt von Path of Exile zudem eine ordentliche Story spendieren. Nach der Veröffentlichung soll es das dann aber noch nicht gewesen sein. Grinding Gear verfolgt sehr langfristige Pläne und möchte im Jahres-Rhythmus dem Spiel über die nächsten fünf bis zehn Jahr jeweils eine Erweiterung mit einem weiteren Akt verpassen. Zusätzlich zu sonstigen Updates.

Die fleißige, wöchentliche Weiterentwicklung der Path of Exile-Beta scheint sich zudem auszuzahlen: Aus anfänglich 250.000 registrierten Spielern sind mittlerweile über 2 Millionen geworden.

Quelle: Joystiq.com

Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Kasumy
Kasumy
#1 | 31. Mrz 2013, 16:28
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar GuraxDax
GuraxDax
#2 | 31. Mrz 2013, 16:28
Mann kann dem Spiel nur viel Erfolg wünschen. Konkurrenz belebt das Geschäft!
rate (40)  |  rate (0)
Avatar Theedee
Theedee
#3 | 31. Mrz 2013, 16:44
Zitat von Kasumy:
Hmm Jährlich ein Akt? Könnte langweilig werde, nachdem man ja die ersten 3 relativ schnell durch hat.


Stimmt im Prinzip, aber Blizzard hat 3 Jahre pro Akt gebraucht. Und mal schauen wie lange man auf das erste Addon wartet.

Das Spiel macht jedenfalls ordentlich Spass. Das Wirtschaftssystem ist gut durchdacht (Selbst die ersten Orbs die man findet werden nie wertlos). Dazu kommt die realistische Grafik die in Sachen Texturen locker mit Diablo 3 mithalten kann. Nur die Übersicht geht zu schnell flöten. Ein highlevel Summoner reicht aus um das ganze in ein heilloses Chaos zu verwandeln. Ganz zu schweigen von einem Totem Magier mit Spark.
rate (27)  |  rate (4)
Avatar badtaste21
badtaste21
#4 | 31. Mrz 2013, 17:04
Zitat von Theedee:


Stimmt im Prinzip, aber Blizzard hat 3 Jahre pro Akt gebraucht. Und mal schauen wie lange man auf das erste Addon wartet.

Das Spiel macht jedenfalls ordentlich Spass. Das Wirtschaftssystem ist gut durchdacht (Selbst die ersten Orbs die man findet werden nie wertlos). Dazu kommt die realistische Grafik die in Sachen Texturen locker mit Diablo 3 mithalten kann. Nur die Übersicht geht zu schnell flöten. Ein highlevel Summoner reicht aus um das ganze in ein heilloses Chaos zu verwandeln. Ganz zu schweigen von einem Totem Magier mit Spark.


Genau richtig, hättest du das nicht schon geschrieben wäre das auch mein Gedanke gewesen... erstmal schauen wieviele Akte Blizzard kostenlos nachliefert - dann kann man darüber urteilen ob das "schnell langweilig" überhaupt gerechtfertigt ist. Sonst ist das Kritik auf hohem Niveau.

Das Wirtschaftssystem ist wirklich gut durchdacht, auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennt. Überhaupt ist Path of Exile ein sehr durchdachtes Spiel, das natürlich noch viele kleine Ecken hat.Aber ich gönne den Machern jeden Erfolg. Mir macht es jedenfalls immer wieder mal Spaß.

Das Ganze auch noch kostenlos, das muss ihnen erstmal jmd. in dieser Spielequalität nachmachen.
rate (20)  |  rate (2)
Avatar iTsMagiC
iTsMagiC
#5 | 31. Mrz 2013, 17:05
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Winrich
Winrich
#6 | 31. Mrz 2013, 17:25
Für mich ist es eigentlich schon entschiedene Sache das PoE für die nächsten Jahre das Hack n Slay meiner Wahl wird. Viele entscheidende Details sind da einfach sehr gut durchdacht und gut umgesetzt.

Auch in Hinsicht auf soziale Aspekte.
Das Handelssystem verlangt vernünftig mit Mitspielern umzugehen.
Die schiere komplexität des Spiels ebenfalls.
Als Ergebnis wird im Chat an einem Tag mehr sinnvoll diskutiert als bei D3 in einem Monat.

Das einzige was mich atm nervt ist die Serverperformance.
Die liegt ca. auf D2 Classic Niveau zum Release damals. Desync und bla...
Aber soll atm wohl der Schwerpunkt sein an dem gearbeitet und verbessert wird.
rate (11)  |  rate (0)
Avatar Droppi
Droppi
#7 | 31. Mrz 2013, 17:41
das spiel ist eigentlich nicht schlecht, es gibt zwar keine schadenvorteile durch den cashshop, aber das inventar ist dann doch zu KLEIN, und man hat doch einige vorteile durch cashshop pots welche wesentlich besser sind.

minimales p2w könnte man das nennen :)
rate (2)  |  rate (22)
Avatar 4K.Demo
4K.Demo
#8 | 31. Mrz 2013, 17:53
Sehr gut
PoE ist meiner meinung nach das beste Hacknslay zur Zeit
rate (10)  |  rate (6)
Avatar Nev2k
Nev2k
#9 | 31. Mrz 2013, 17:57
Zitat von Droppi:
das spiel ist eigentlich nicht schlecht, es gibt zwar keine schadenvorteile durch den cashshop, aber das inventar ist dann doch zu KLEIN, und man hat doch einige vorteile durch cashshop pots welche wesentlich besser sind.

minimales p2w könnte man das nennen :)


In meinen Augen gibt es in singleplayer Spielen kein pay to win, da man einfach gegen niemanden Antritt und solange die drop Chancen nicht für Geld verändert werden können, bzw besseres Equipment erstanden werden kann, hat man auch keinen "wirtschaftlichen" Vorteil, wie man ihn bei D3 hat.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar henric
henric
#10 | 31. Mrz 2013, 17:58
Wirtschaftssystem wirklich gut durchdacht? Die meisten handeln doch nur noch und spielen nicht mehr!
rate (2)  |  rate (8)
1 2 3 ... 5 weiter »

The Elder Scrolls V: Skyrim Premium Edition
20,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei amazon.de
Watch Dogs
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Path of Exile

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 23. Oktober 2013
Publisher: -
Entwickler: Grinding Gear Games
Webseite: http://www.pathofexile.com/
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 100 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 11 von 294 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 3 Einträge
Spielesammlung: 53 User   hinzufügen
Wunschliste: 21 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten