Star Citizen : Mit dem Patch 11.1 können Star-Citizen-Geldgeber ihren Hangar ab sofort auch mit Oculus Rift betrachten. Mit dem Patch 11.1 können Star-Citizen-Geldgeber ihren Hangar ab sofort auch mit Oculus Rift betrachten.

Laut einer Bekanntgabe auf RobertsSpaceIndustries steht ab sofort der neue Patch 11.1 für den Hangar von Star Citizen zur Verfügung. Das Update kann automatisch über den Launcher des Moduls bezogen werden.

Die wichtigste Neuerung in Version 11.1 ist demnach die Integration von Oculus Rift. Besitzer eines DevKits des Virtual-Reality-Headsets können ihre Schiffe fortan also auch damit betrachten.

Der Oculus-Rift-Support im Hangar von Star Citizen war eines der »Stretch Goals« in der Crowdfunding-Kampagne der Weltraum-Simulation, das bei zwölf Millionen US-Dollar erreicht wurde. Mittlerweile haben Chris Robers und sein Team fast 40 Millionen US-Dollar für die Entwicklung erhalten.

Da das Feature noch nicht ausgereift ist, können Rift-Nutzer auf RobertsSpaceIndustries noch eine Liste der bekannten Probleme mit der VR-Technologie und dem Hangar-Modul nachlesen.

» GameStar-Vorschau auf Star Citizen

Star Citizen - Screenshots aus der Homestead-Demo von der CitizenCon 2016