Star Wars: The Old Republic : Story statt Grinding: BioWare setzt den Fokus auf die Handlung. Story statt Grinding: BioWare setzt den Fokus auf die Handlung. Der Entwickler BioWare arbeitet derzeit an Star Wars: The Old Republic und spricht im offiziellen Forum des Spiels über das Levelsystem des kommenden Rollenspiels. Laut BioWare lege man großen Wert auf die Geschichte des neuen Star-Wars-MMOs und möchte intensives Grinding unterbinden. Die in die Story des Spiels eingebetteten Quests sollen am meisten Erfahrungspunkte geben, stupides fortwährendes Gegner-töten um höhere Level zu erreichen (Grinding) soll kein Bestandteil des Rollenspiels sein. Die dynamisch gestaltete Story soll zudem einen hohen Wiederspielwert bieten, da die persönliche Charakter-Geschichte, abhängig von den Entscheidungen des Spielers, immer anders verlaufen kann. Neben Quests soll auch der Kampf gegen andere Spieler (PvP) und die Instanzen ähnelnden Flashpoints den Levelaufstieg beschleunigen.

Wann Star Wars: The Old Republic erscheinen wird ist weiterhin unklar, ein Analyst orakelte kürzlich, dass das Rollenspiel möglicherweise erst im Jahr 2012 erscheinen könnte.

Star Wars: The Old Republic - Shadow of Revan