StarCraft 2 : Eine WarCraft-3-Mod wie diese haben Modder auch schon ohne die Hilfe von Blizzard umgesetzt. Nun hat der Entwickler die Assets seines Fantasy-RTS aber auch offiziell zur Verfügung gestellt. Eine WarCraft-3-Mod wie diese haben Modder auch schon ohne die Hilfe von Blizzard umgesetzt. Nun hat der Entwickler die Assets seines Fantasy-RTS aber auch offiziell zur Verfügung gestellt.

Zum Thema SC2: Heart of the Swarm ab 9,07 € bei Amazon.de Die Modding-Community rund um das Echtzeitstrategiespiel StarCraft 2 kann ab sofort auf die offiziellen Warcraft 3-Assets für ihre Projekte zurückgreifen. Blizzard hat insgesamt über 3.000 Materialien aus seiner Fantasy-RTS-Marke veröffentlicht. Unter anderem dürfen Modder nun auf die Heldenmodelle aller vier Fraktionen zurückgreifen.

Hinzu kommen alle ursprünglichen Warcraft-3-Modelle, darunter neutrale Kreaturen und ihre Geräusche sowie »Doodad«-Requisiten, Bauten, Zaubereffekte und Umgebungsgeräusche. Auch die Musik und die Benutzeroberflächen der unterschiedlichen Fraktionen sind im Paket enthalten.

Vorübergehend stehen die Assets allerdings erst einmal nur Nutzern des Arcade-Modus auf dem Test-Server von StarCraft 2 zur Verfügung. Der Public-Release erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Um auf den StarCraft-2-PTR zuzugreifen, müssen Spieler ihn einfach aus dem Auswahlmenü »Region/Account« auf der Startseite der Battle.net-Software auswählen und die Installation starten. Sobald diese beendet ist, kann man auf »Editor starten« neben »Code einlösen« klicken oder den Editor direkt starten, indem man seinen StarCraft-II-Public-Test-Ordner öffnet.

Profitieren dürfte von der Asset-Veröffentlichung vor allem das Projekt Warcraft: Armies Of Azeroth. Dabei handelt es sich um eine Modifikation, die aus StarCraft 2 das Strategiespiel WarCraft 3: Reign of Chaos mit neuem Grafikgewandt macht. Das Grafik-Design des Originals zu reproduzieren dürfte für die Modder nun deutlich einfacher sein.

StarCraft 2
Screenshots von der Mod »WarCraft: Armies of Azeroth«