Zum Thema » The Secret World im Test Stephen King trifft Deus Ex » Secret-World-Entwickler im Interview Martin Bruusgaard im Gespräch The Secret World ab 6,99 € bei Amazon.de Schon kurz nach dem Start des Spiels merken wir: In The Secret World funktioniert alles etwas anders als beim üblichen MMO-Einheitsbrei. Templer, Illuminaten und die sogenannten »Drachen« spinnen weltumspannende Netzwerke und haben ihre Finger in allerlei mysteriösen Angelegenheiten. Wer in diesem Kampf um die Weltherrschaft die Erde retten oder unterjochen will, bleibt unklar.

Technisch gesehen ist der Titel eng mit Age of Conan verwandt, das ebenfalls aus dem Hause Funcom stammt. Seit 2008 hat sich allerdings viel getan im Bereich der Spielegrafik und so haben die Entwickler die Engine ordentlich aufpoliert. Hinzugekommen sind etwa DirectX-11-Unterstützung und damit Tesselation und SSAO-Schatten.

Zudem ist The Secret World das erste Spiel, das Nvidias neue TXAA-Kantenglättung unterstützt, eine Mischung aus MSAA und FXAA. Zum Testzeitpunkt war der betreffende Patch aber noch nicht verfügbar. Trotz der neuen Effekte sieht das ungewöhnliche MMO dennoch altbacken aus. Atmosphärisch schöne Landschaften und Umgebungen konnten wir dank der hohen Stilsicherheit der Grafiker trotzdem entdecken.

The Secret World im Technik-Check : Was macht ein Mech auf dem Weltenbaum? The Secret World wirft viele Fragen auf – auch in technischer Hinsicht. Was macht ein Mech auf dem Weltenbaum? The Secret World wirft viele Fragen auf – auch in technischer Hinsicht.

Die Systemanforderungen sind moderat. Bereits mit einer Geforce GTX 550 Ti oder einer Radeon HD 6850 können Sie in der Full-HD-Auflösung 1920x1080 mit maximalen Einstellungen und Kantenglättung flüssig spielen. In größeren Schlachten bricht die Bildwiederholrate jedoch stellenweise deutlich ein. Für ruckelfreies Spielen sind 4,0 GByte Arbeitsspeicher Pflicht. Die Ladezeiten profitieren enorm von einer SSD.

Systemanforderungen

Systemanforderungen für maximale Details in 1920x1080
Grafikkarte Geforce GTX 460 oder Radeon HD 6850
Prozessor Intel Core 2 Quad Q6600 oder AMD Phenom II X4 920
Arbeitsspeicher 6,0 GByte
Festplatte 30 GByte

Systemanforderungen für mittlere Details in 1920x1080
Grafikkarte Geforce GTX 260 oder Radeon HD 4870
Prozessor Intel Core 2 Duo E6600 oder AMD Athlon II X2 260
Arbeitsspeicher 4,0 GByte
Festplatte 30 GByte

Systemanforderungen für mittlere Details in 1680x1050
Grafikkarte Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770
Prozessor Intel Core 2 Duo E4300 oder AMD Athlon X2/4400+
Arbeitsspeicher 4,0 GByte
Festplatte 30 GByte

Grafikeinstellungen

The Secret World im Technik-Check : Ohne 64-Bit-Betriebssystem dürfen Sie The Secret World nicht in maximalen Einstellungen spielen. Ohne 64-Bit-Betriebssystem dürfen Sie The Secret World nicht in maximalen Einstellungen spielen. Das Grafikmenü ist in zwei Reiter unterteilt. Unter den »Allgemeinen«-Einstellungen definieren Sie etwa die Auflösung, legen fest ob das Spiel im Vollbild laufen soll oder alternativ im Fenster, das auch randlos sein kann.

Ebenso stellen Sie ein, mit welcher Qualität Kanten geglättet werden sollen. Zur Auswahl stehen die Optionen »Aus«, »FXXA« und »FXAA-HQ«. Mit einem demnächst folgenden Patch dürfen Geforce-Besitzer auch das neue TXAA verwenden, auf das wir im Rahmen des Tests der Nvidia Geforce GTX 680 eingegangen sind. Ob Sie daneben Motion Blur aktivieren oder nicht, hat wenig Auswirkung auf die Performance. Der Effekt ist zum Glück nicht so maßlos überzogen wie in manch anderen Spielen. Einen Unterschied zwischen hoher und niedriger Qualität konnten wir übrigens nicht feststellen.

DirectX-11-exklusiv sind Tesselation und SSAO. Die Tesselierung soll Boden und Welt dynamisch mit zusätzlichen Polygonen versehen. Um einen Unterschied zu erkennen, müssen wir aber schon sehr genau und mit viel Wohlwollen hinschauen. Die SSAO-Schatten sind ebenfalls eher dezent, sorgen aber doch dafür, dass Objekte sich natürlicher in die Spielwelt einfügen und weniger aufgeklebt wirken. In den erweiterten Einstellungen stellen Sie Vegetationsdetails und Ähnliches ein. Sollten Sie ein 32-Bit-Windows verwenden, können Sie keine höhere Qualitätsstufe als »2« auswählen. Zudem stürzte The Secret World auf einem 32-Bit-System bei uns regelmäßig mit der Fehlermeldung »Speicher voll!« ab. Die meisten Änderungen an der Grafik übernimmt das Spiel direkt nach einem Klick auf »Übernehmen«, lediglich beim Wechseln des Renderpfades muss neugestartet werden.

In-Game Browser

The Secret World im Technik-Check : Mitten im Spiel das eigene Verbindungsforum lesen? Das soll der Browser möglich machen. Mitten im Spiel das eigene Verbindungsforum lesen? Das soll der Browser möglich machen. Als zentrales Spielelement bringt The Secret World, sogenannte »Investigativ-Quests« mit. Statt genreüblich einen Checkpoint nach dem anderen abzuklappern, gibt uns das Spiel beispielsweise die Aufgabe, mehr über die Hintergründe der Zombie-Apokalypse des verschlafenen Neu-England-Städtchens Kingsmouth herauszufinden, etwa indem wir Überlebende finden und befragen.

Manchmal bekommen wir auch kleine Rätsel vorgesetzt, die wir für eine Quest lösen müssen. Wer nicht die Geduld oder Muße hat, diese Denk- und Suchspielchen zu betreiben, öffnet per Knopfdruck einfach den In-Game-Browser und findet im Internet die Lösung. So zumindest in der Theorie. In der Praxis jedoch brachte das Tool unseren Spielclient regelmäßig zum Absturz. Hier wird aber sicher bald nachgepatcht. In der Zwischenzeit fragen Sie einfach im Chat nach einem Tipp.

Gesamtqualität

The Secret World im Technik-Check : In maximalen Details bietet The Secret World hübsche Beleuchtungseffekte.

Detailstufe 4
In maximalen Details bietet The Secret World hübsche Beleuchtungseffekte.