The Secret World : Der norwegische Entwickler Funcom, welcher zuletzt das Online-Rollenspiel The Secret World veröffentlichte, hat derzeit offenbar Probleme. Daher war man in den letzten Tagen gezwungen, »Kostenreduktionen« durchzuführen, was auch in eine »Umstrukturierung der Teams« (eine freundlichere Bezeichnungen für »Entlassungen«) resultierte.

Dabei ist laut verschiedenen Quellen von 50 bis 60 Prozent der Belegschaft die Rede, allerdings auch von einer »vorübergehenden Maßnahme«. Es könnte sich somit auch um eine Art »unbezahlten Zwangsurlaub« handeln. Ebenfalls davon betroffen ist zudem der bereits seit dem Beginn der Age of Conan -Ära für Funcom tätige deutsche Community-Manager Johannes »Waldgeist« Rebhan.

Die Veränderungen im Team haben natürlich auch Einfluss auf den Entwicklungsprozess von neuen Inhalten für The Secret World. So gab Funcom nun auf der offiziellen Website des Onlinespiels bekannt, dass sich Inhalts-Update Ausgabe Nr. 2 »Tiefer Graben« um knapp zwei Wochen, vom eigentlich angepeilten 28. August auf den 11. September, verschiebt. Einfluss auf andere Funcom-Spiele wie etwa Age of Conan Unchained soll die aktuelle Situation aber nicht haben.

»Durch die Umstrukturierung und dem Abschätzen der Prozesse sind wir lediglich mit den Plänen ein wenig im Verzug. Wir arbeiten aber hart daran, so schnell wie möglich wieder auf Kurs zu sein.«, so Funcom.

Vor einigen Tagen erklärte das Studio in einem Investorenbericht, dass die bisherigen Zahlen von The Secret World hinter den Erwartungen des Entwicklers liegen, man aber zuversichtlich sei, dass das Spiel auf lange Sicht noch profitabel wird (wir berichteten).