Total War: Rome 2 : Total War: Rome 2 hat mit 800.000 verkauften Exemplaren im ersten Monat einen erfolgreichen Start hingelegt - zumindest finanziell. Total War: Rome 2 hat mit 800.000 verkauften Exemplaren im ersten Monat einen erfolgreichen Start hingelegt - zumindest finanziell.

Komplett erfüllen konnte Total War: Rome 2 die Erwartungen der meisten Spieler eher nicht. Zu viele Kinderkrankheiten stecken zum Release noch im neusten Ableger der Strategiereihe. Nichts desto trotz konnte sich der Titel in nicht mal einem Monat nach seinem Erscheinen über 800.000 Mal verkaufen und schlägt damit auch den letzten Total War-Teil Shogun 2.

800.000 klingt dabei erst einmal nicht viel, zu Bedenken gilt es hier aber natürlich, dass Total War: Rome 2 ausschließlich für den PC erschienen ist, womit die Absatzzahlen für Publisher SEGA durchaus als Erfolg zu verbuchen sind.

Einen nicht geringen Teil dieser Zahl hat Rome 2 dabei natürlich auch den Vorbestellern zu verdanken. Wie SEGA bereits in der Vergangenheit erklärte, waren die Pre-Order-Eingänge siebenmal höher als bei Total War: Shogun 2. Zudem werden in den nächsten Monaten natürlich weitere »Spät-Käufer« hinzukommen, außerdem läuft das DLC-Geschäft für den Strategietitel mittlerweile auf Hochtouren.

Sega Sammy gab die Zahlen übrigens in seinem Bericht zum abgeschlossenen Fiskal-Halbjahr bekannt. Insgesamt konnte das Unternehmen einen Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar erzielen, von dem als Gewinn etwa 116 Millionen Dollar übrig blieben. SEGAs Consumer-Segment, zudem auch der Spiele-Bereich gehört, trug einen Umsatz-Anteil von 446 Millionen bei, ein Plus von über 23 Prozent. Das brachte einen Gewinn von immerhin noch etwas über 11 Millionen. Im Vorjahr wurden hier noch Verluste verzeichnet. Das Geschäft mit Retail-Versionen im Einzelhandel wurde übrigens als »allgemein solide« bezeichnet.

Via Gamespot.com