Eigenen Angaben zufolge haben sich die Entwickler bei SadSquare Studios unter anderem durch das mittlerweile eingestellte Silent Hills, dessen Demoversion P.T. und den Film Phantasmagoria für ihr Projekt Visage inspirieren lassen. Und Genre-Fans dürften einige Elemente aus den genannten Vorbildern dann wohl auch in den bisher veröffentlichten Alpha-Gameplay-Videos wiedererkennen.

Visage ist in einem großen Haus angesiedelt, in dem vor langer Zeit einige schreckliche Dinge passiert sind - wodurch diverse Geister und andere Elemente auf den Plan gerufen werden und den Spieler heimsuchen. Es warten endlose Korridore, verwirrende Labyrinthe und zahlreiche Sackgassen darauf, erkundet zu werden, um einen Ausweg aus dem Horror-Haus zu finden.

Das Kern-Gameplay erinnert dabei ein wenig an klassische Point-and-Klick-Adventures: Es gilt, einzelne Gegenstände miteinander zu kombinieren, Türen zu öffnen und Rätsel zu lösen, um den Geheimnissen im Horror-Haus auf die Spur zu kommen.

Finanziert werden soll Visage per Kickstarter. Und das scheint durchaus erfolgversprechend: 31.500 der angepeilten 35.000 kanadischen Dollar sind bereits zusammengekommen. Wird die 45.000-Dollar-Marke erreicht, gibt es eine Konsolenversion. Weitere Stretch-Goals finden sich auf der Kickstarter-Projektseite und umfassen VR-Support, Lokalisierungen und verschiedene Enden.

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Visage