War Thunder : Das umfangreiche Update »Cold Steel« für War Thunder bringt einen neuen Spielmodus, eine neue Karte und moderne Fahrzeuge Das umfangreiche Update »Cold Steel« für War Thunder bringt einen neuen Spielmodus, eine neue Karte und moderne Fahrzeuge

Das »Cold Steel« genannte Update 1.51 für War Thunder ist live. Neben neuen Fahrzeugen und einer neuen Karte gibt es mit »Anhaltende Konfrontation« auch einen neuen Spielmodus.

Mit dem historischen Finnland gibt es jetzt die erste Winter-Karte. Hier gibt es ein verlassenes Dorf und einen zugefrorenen See. Panzerfahrer sollten hier vorsichtig sein, damit sie nicht einbrechen.

Zu Beginn des neuen Spielmodus »Anhaltende Konfrontation« wird eine Aufgabe gestellt, die die Spieler erfüllen müssen. Im Gegensatz zu den anderen Spielmodi gibt es hier unendlich Respawns. Das heißt, dass die Schlachten sehr lange dauern können. Wenn ein Spieler die Partie vorzeitig verlässt, dann kann ein neuer Spieler einsteigen.

Lesenswert: Unser Test zu War Thunder

Eine weitere Neuerung sind die ersten modernen Panzer und Flugzeuge. Dazu zählen der deutsche Leopard 1, der amerikanische M60 und der sowjetische T-10M. Die Luftwaffe bekommt neue Einheiten wie die japanische J2M5 und die A-36 Apache aus Amerika. Insgesamt gibt es 20 neue Fahr- und Flugzeuge.

Auch neu ist der Kommandomodus. In den Modi »Arcade« und »Realistisch« können Spieler zuvor gekaufte Befehle erteilen. Wenn die erfüllt werden, dann gibt es eine Belohnung. Es kann aber immer nur ein Befehl aktiv sein und die Spieler beider Seiten können ihn erfüllen. Die Aufgaben umfassen Ziele wie drei verschiedene Klassen an Fahr- und Flugzeugen zu zerstören, oder in einer vorgegebenen Zeit so viele Punkte wie möglich zu sammeln.