Wasteland 2 : Nur vier Tage nach dem Release hat es das Rollenspiel Wasteland 2 bereits auf mehr als 1,5 Millionen verkaufte Exemplare gebracht. Nur vier Tage nach dem Release hat es das Rollenspiel Wasteland 2 bereits auf mehr als 1,5 Millionen verkaufte Exemplare gebracht.

Innerhalb von nur vier Tagen nach dem offiziellen Release hat das Old-School-Rollenspiel Wasteland 2 bereits einen Umsatz in Höhe von mehr als 1,5 Millionen Dollar via Steam generiert. Dies gab der zuständige Entwickler inXile Entertainment jetzt offiziell bekannt.

Brian Fargo, der Gründer des Studios, zeigte sich über diesen Verkaufserfolg sehr erfreut:

»Wir sind gerade zu ekstatisch, dass die Art von Spiel, die wir so lieben, so großartig aufgenommen wurde.«

Wasteland 2 wurde als eines der ersten Spiele überhaupt über Kickstarter finanziert und basiert auf dem 1988 von Interplay entwickelten Wasteland. In der Crowd-Funding-Aktion kamen statt der ursprünglich veranschlagten 900.000 letztendlich etwas mehr als 2,9 Millionen Dollar zusammen.

Im Rollenspiel Wasteland 2 übernimmt der Spieler eine maximal siebenköpfige Party und kämpft sich in taktischen Rundenschlachten durch ein postapokalyptisches Ödland. Vier dieser Partymitglieder lassen sich über eine umfangreiche, skillbasierte Charaktererschaffung selbst erstellen, der Rest wird mit NPCs aufgefüllt. Im Mittelpunkt der Handlung stehen zahlreiche unterschiedliche Kulte wie beispielsweise die sogenannten »Mannerites«: ganz besonders höfliche und zivilisierte Kannibalen.

» Den Test von Wasteland 2 auf GameStar.de lesen

Wasteland 2 Director's Cut - Screenshots aus der überarbeiteten Version