Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Alle Spiele per Emulator - Teil 1: MAME, DOSBox, ScummVM

MameUI

MameUI, eine GUI für MAME MameUI, eine GUI für MAME

Die Nutzung des ursprünglichen MAME-Emulators ist etwas umständlich, da es sich um ein Kommandozeilen-Programm handelt. Da eine derartige Bedienung nicht jedermanns Sache ist, gibt es Programme wie MameUI, die den Emulator mit einer grafischen Benutzeroberfläche und weiteren Fähigkeiten ausstatten. MameUI kennt bereits 8.013 Spiele, von denen die meisten problemlos gespielt werden können (ROM vorausgesetzt), einige davon sind allerdings bis heute überhaut nicht nutzbar. Das Programm benötigt keine Installation und ist nach dem Download, der leider eine Registrierung bei Fileplanet voraussetzt, und dem Entpacken direkt lauffähig – sofern man entsprechende ROMs, also Kopien des originalen Programmcodes, besitzt.

Hier kommen wir zu dem Problem, dass MAME mit allen Emulatoren teilt: ROMs sind nur dann legal, wenn man das Originalspiel selbst besitzt, was bei MAME allerdings oft auf Speicherchips, Platinen oder ganze Geräte hinausläuft. So ganz steht man allerdings bei MAME ohne Zugriff auf Uralt-Hardware nicht auf verlorenem Posten. Auf der offiziellen Webseite werden einige Original-ROMs für nicht-kommerzielle Nutzung angeboten, bekannte Klassiker sucht man hier allerdings vergebens. Für die ersten Schritte mit MAME sind die kostenlosen ROMs allerdings mehr als ausreichend.

Legale ROMs für MAME Legale ROMs für MAME

Zum Test empfehlen wir den Download von Star Fire, einem 30 Jahre altem Spiel, das eigentlich einmal ein Star Wars-Spiel werden sollte, aber mangels Lizenz als Star Fire veröffentlicht wurde. Man sieht dem Spiel allerdings klar an, welches Vorbild es hatte. Nach dem Entpacken des ZIP-Files kopiert man den Star Fire-Ordner einfach in den ROMS-Ordner von MameUI. Danach such man in der Spiele-Liste nach dem Spiel und startet es mit einem Doppelklick.

STAR FIRE, ein beinahe-Star Wars-Spiel STAR FIRE, ein beinahe-Star Wars-Spiel

Nach einer Warnmeldung, die über den fehlenden Sound informiert, gibt es noch ein paar technische Infos über das Originalgerät. Das Spiel selbst wird mit einem Joystick oder einem Gamepad gesteuert, aber auch die Tastatur kann mit den Cursortasten und STRG als Feuerknopf genutzt werden. Ganz ohne eine Tastatur kommt man ohne Umbelegung auf Gamepad-Tasten ohnehin nicht aus, muss man doch mit der Taste 5 Geld in den Automaten "einwerfen" (6 für einen zweiten Spieler, 7 für einen dritten Spieler usw.) und das Spiel mit der Taste 1 starten (Taste 2 für Spieler 2) .

Es gibt im Internet viele Seiten, die ROMs anbieten, teilweise als sogenannte Abandonware, also Software, die vom Hersteller nicht mehr verkauft, gepflegt oder angeboten wird, teilweise existiert der Hersteller selbst nicht einmal mehr. Die rechtliche Lage ist jedoch auch bei Abandonware nicht immer klar und die Nutzung von ROMs im Emulator, die weder Abandonware sind noch von denen man das Original besitzt, ist schlicht illegal.

2 von 6

nächste Seite



Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen