AMD - 100 Laptops zum Puma-Start

Die neue Puma-Plattform für AMD-Laptops soll beim Start im Juni auf der Computex bereits von über 100 Modellen unterstützt werden. Nach Aussagen von John Taylor (AMD Graphics Products Group) sind dies doppelt so viele wie bei der Vorstellung des Vorgängers. Puma besteht aus dem "Griffin"-Prozessor, der als Turion X2 Ultra vermarket werden soll und einem AMD-Chipsatz mit ATI Radeon HD 3400-Grafikkern. Dieser kann mit auch mit einem schnelleren Grafikchip ergänzt werden. Mit der Hybrid Graphics -Technik ist es möglich, diesen schnelleren Chip zu deaktivieren, wenn keine 3D-Leistung benötigt wird oder ihn mit dem integrierten Grafikkern zusammen für noch mehr Leistung zu verwenden.

von Georg Wieselsberger,
30.04.2008 13:47 Uhr

Die neue Puma-Plattform für AMD-Laptops soll beim Start im Juni auf der Computex bereits von über 100 Modellen unterstützt werden. Nach Aussagen von John Taylor (AMD Graphics Products Group) sind dies doppelt so viele wie bei der Vorstellung des Vorgängers. Puma besteht aus dem "Griffin"-Prozessor, der als Turion X2 Ultra vermarket werden soll und einem AMD-Chipsatz mit ATI Radeon HD3400-Grafikkern. Dieser kann mit auch mit einem schnelleren Grafikchip ergänzt werden. Mit der Hybrid Graphics-Technik ist es möglich, diesen schnelleren Chip zu deaktivieren, wenn keine 3D-Leistung benötigt wird oder ihn mit dem integrierten Grafikkern zusammen für noch mehr Leistung zu verwenden.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen