AMD Ryzen Threadripper mit 64 Kernen für Ende 2019 vermutet

Im vierten Quartal 2019 soll die nächste Ryzen Threadripper-Generation an den Start gehen und mit 64 Kernen (128 Threads) den HEDT-Markt kräftig aufmischen.

von Alexander Köpf,
15.06.2019 08:12 Uhr

Erst verschwunden, dann mit einem Paukenschlag zurück - AMD Ryzen Threadripper soll in Q4 2019 in der dritten Iteration erscheinen.Erst verschwunden, dann mit einem Paukenschlag zurück - AMD Ryzen Threadripper soll in Q4 2019 in der dritten Iteration erscheinen.

Am 7. Juli erscheinen AMDs Ryzen 3000 und auch die Epyc-Server-Prozessoren (Rome) sind für das kommende Quartal (Q3) bereits bestätigt. Um die dritte Threadripper-Generation indes wurde es zuletzt still - im Mai verschwanden die HEDT(High-End Desktop)-CPUs sogar aus der Roadmap für 2019.

Nun arbeitet AMD aber angeblich an einem 64-Core-Threadripper (128 Threads), der noch im vierten Quartal 2019 erscheinen soll.

X599-Plattform für bis zu 64 Kerne

Laut Wccftech handelt es sich um bestätigte Informationen. Demnach soll derzeit auch eine neue Ultra-HEDT-Plattform in Arbeit sein. Die Verwendung der »99« in der Nomenklatur der hochpreisigen Chipsets (AMD X399) soll in Form der Plattform X599 beibehalten werden. Intel bezeichnet seine High-End-Chipsätze ebenfalls mit einer »99« (X99, X299).

Windows 10 Mai-2019-Update macht Ryzen schneller

Aktuelle Sockel TR4-Boards sollen per Bios-Update kompatibel zur dritten Threadripper-Generation sein.Aktuelle Sockel TR4-Boards sollen per Bios-Update kompatibel zur dritten Threadripper-Generation sein.

Da ein neuer Sockel nicht in Planung sein soll, ist anzunehmen, dass das kommende Threadripper-Lineup mit existierenden TR4-Boards kompatibel ist. Ob die Prozessoren dabei in 14nm oder 7nm gefertigt werden, wird nicht genau geklärt.

Normalerweise leiten sich HEDT-Prozessoren jedoch direkt vom Server-Segment ab. Aktuell arbeitet AMD an Epyc Rome, die genau wie Ryzen 3000 in TSMCs 7nm-FinFET-Verfahren gefertigt werden. Aus der Beschreibung von Wccftech ist zwar nicht klar ersichtlich, ob Core-Chiplets, I/O oder Chipsatz gemeint sind, unserer Meinung nach kommt aber nur die aktuelle Core-Chiplet-Fertigung (7nm) in Frage.

Grafikkarten-Rangliste - Kaufberatung Geforce vs Radeon

Profi-CPU zum kleinen Preis?

Derzeit ist der W2990X mit 32 Kernen (64 Threads) AMDs größte HEDT-CPU. Ein Threadripper mit 64 Kernen (128 Threads) wäre ein großer Schritt, zumal der Preis im Bereich von 2.500 bis 3.000 US-Dollar vermutet wird - Intels i9-9980XE (18C/36T) kostet derzeit rund 1.800 US-Dollar.

Für Spieler sind so hohe Kernzahlen aber voraussichtlich auch auf längere Sicht nicht wirklich interessant, auch in Anbetracht der hohen Kosten für entsprechende Prozessoren und Plattformen.

Genaues zu Preis und Launch ist noch nicht bekannt. Die Quelle geht aber von ersten Lieferungen ab Mitte des vierten Quartals 2019 aus. Allerspätestens im Januar 2020 sollten die noch namenlosen Threadripper aber ausreichend auf Lager sein.

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen