Klingt fast wie ein Aprilscherz: Solchen Arbeitsspeicher habt ihr noch nicht gesehen

Was man auf den ersten Blick für einen verspäteten Aprilscherz halten könnte, ist wirklich ernst gemeint: Neue RAM-Module, die zwei winzige RGB-Lüfter besitzen.

von Nils Raettig,
27.05.2022 11:23 Uhr

Dieser neue DDR5-Speicher setzt jeweils oben links und oben rechts auf einen (sehr kleinen) RGB-Lüfter. Dieser neue DDR5-Speicher setzt jeweils oben links und oben rechts auf einen (sehr kleinen) RGB-Lüfter.

Mittlerweile gibt es praktisch jede PC-Komponente auf Wunsch mit RGB-Beleuchtung, was längst auch für Arbeitsspeicher gilt. Der Hersteller GeIL geht mit neuen DDR5-Modulen unter der bescheidenen Bezeichnung Hardcore Gaming Memory aber noch einen Schritt weiter: Sie setzen nicht nur auf RGB, sondern auf RGB-Lüfter.

Bislang werden die wenigen Lüfter für Arbeitsspeicher, die es gibt, meist als separater Aufsatz realisiert. In diesem Fall handelt es sich dagegen um zwei winzige und auf den ersten Blick kaum zu erkennende Lüfter, die links und rechts am Rand direkt in den Kühlkörper des RAM-Moduls integriert sind.

Wie sehr sich die Geister beim Thema RGB-Beleuchtung scheiden können, zeigte auch eine Reddit-Diskussion zu einem PC, der von den üblichen So sieht mein Gaming-Rig-Beiträgen deutlich abweicht:

Warum ein simpler PC unter Bastlern viel Lob erntet   142     7

Staub statt RGB-Bling-Bling

Warum ein simpler PC unter Bastlern viel Lob erntet
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Was sollen die RGB-Lüfter und braucht man sie?

Die Lüfter sollen laut Hersteller dazu dienen, den Betrieb des Arbeitsspeichers in einem idealen Temperaturbereich zu ermöglichen, auf lange Sicht Stabilität sowie Zuverlässigkeit zu garantieren und bessere Ergebnisse beim Übertakten zu erzielen.

Gegenüber den oben erwähnten RAM-Lüfterlösungen in Form eines Aufsatzes hat die Variante von GeIL außerdem einen unbestreitbaren Vorteil: Die Höhe der Speichermodule bleibt vergleichsweise niedrig. Das macht Inkompatibilitäten mit ausladenden CPU-Kühlern unwahrscheinlicher.

Die große Frage lautet allerdings, ob man diese zusätzliche Kühlung braucht? Auch wenn es für die Langlebigkeit und einen stabilen Betrieb von PC-Hardware grundsätzlich eine gute Idee ist, für niedrige Temperaturen zu sorgen, stellt das bei Arbeitsspeicher erfahrungsgemäß keinen sehr wichtigen Faktor dar.

Erschwerend hinzu kommt der Umstand, dass die winzigen Lüfter ein klar hörbares und hochfrequentes Betriebsgeräusch mit sich bringen dürften. Ob sich die Drehzahl steuern und die Lüfter auf Wunsch abschalten lassen, geht aus der Pressemitteilung zu den neuen RAM-Modulen nicht hervor.

Starke RAM-Riegel für euren PC

Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3000MHz
Saturn
74,99 €
32GB TeamGroup T-Force Vulcan Z rot DDR4-3200 DIMM CL16
Mindfactory
121,21 €

Kosten und Release: Auch der Preis ist noch unbekannt. Erscheinen sollen die neuen Module mit Taktraten von 4.800 bis 6.600 MHz, Spannungen von 1,1 bis 1,35 Volt und Kapazitäten von 32 bis 64 GByte weltweit im Juli.

Was haltet ihr von den neuen DDR5-Modulen mit winzigen RGB-Lüftern? Für Enthusiasten durchaus eine gute Idee, unnötiger Schnickschnack oder etwas dazwischen? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.