Audis VR-Offensive: Autofahren und Spielen sollen auf neuartige Weise miteinander verschmelzen

Audi möchte schon im Sommer das VR-Erlebnis in seine Fahrzeuge bringen. Die Technologie hat zudem eine Besonderheit, die nur Autos bieten können.

von Kay Nordenbrock,
14.03.2022 14:40 Uhr

VR-Spiele während der Autofahrt könnten schon bald zum Alltag gehören. Quelle: Audi VR-Spiele während der Autofahrt könnten schon bald zum Alltag gehören. Quelle: Audi

Mit einer Technik namens Holoride will Audi die virtuelle Realität schon ab dem Sommer ins Auto bringen. Damit bekommt ihr ein Virtual-Reality-Headset, das direkt mit dem Auto verbunden ist und so auf Daten des Fahrzeugs zugreifen kann. 

Die Kollegen von Computerbase berichten, dass das neue VR-basierte Entertainment-System Daten wie Beschleunigung, Richtungswechsel und sogar die Kartendaten eurer Umgebung in ein potenzielles Spielerlebnis mit einbezieht. Ihr merkt und seht also in der virtuellen Welt, wenn das Auto beschleunigt oder der Fahrer eine Rechtskurve fährt. 

Eure Spielfigur geht beispielsweise nach rechts, wenn das Auto in diese Richtung abbiegt. Dazu basiert die Spielwelt auf einer abstrakten Version der echten Welt. Holoride nutzt hierfür die Kartendaten der Umgebung, durch die ihr gerade fahrt. So könnte die Technik vernetzt sein:

Audi beschreibt die Technik als Vitual Reality Entertainment. Quelle: Audi Audi beschreibt die Technik als Vitual Reality Entertainment. Quelle: Audi

Zumindest ist das bei dem ersten bekannten Spiel der Fall. Spieleentwickler haben mit der neuen Technologie die Möglichkeit, diese Daten kreativ in kommenden Games zu verwenden. Dadurch werden ganz neue Ansätze und Spielideen möglich. 

Neben Spielen könnt ihr über die VR-Brille auch Filme oder Serien schauen. Diese sollen die Bewegung des Autos ebenfalls mit einbeziehen. Durch kleine Partikel am Bildschirmrand, die sich in die entsprechende Richtung bewegen, seht ihr, wohin der Fahrer gerade steuert. 

Das hat den Vorteil, dass euch nicht so leicht schlecht wird während der Fahrt, weil das Geschehen unter der Brille und die tatsächlichen Bewegungen übereinstimmen. 

VR ist dir so lange egal, bis du es ausprobiert hast   159     64

Mein erstes Mal

VR ist dir so lange egal, bis du es ausprobiert hast

Wann kommt Holoride und für welche Modelle?

Die neuartige VR-Erfahrung soll ab Juni in ausgewählten Audi-Modellen verfügbar sein. Diese müssen dabei über das Infotainment-System der dritten Generation, MIB 3 verfügen. Holoride kann nicht nachträglich via Update aktiviert werden, weshalb nur die Modelle über die Technologie verfügen, die ab Juni vom Band laufen:

  • A4, A5, A6, A7, A8, Q5, Q7, Q8, E-tron, E-tron, GT quattro

Die VR-Erweiterung soll zuerst in Deutschland, England und den USA angeboten werden. Danach folgen der gesamte europäische Markt, Kanada, Japan und China. Dabei ist das ein Zusatzpaket, welches nicht von Haus mitgeliefert wird. Zum Preis hat Audi sich noch nicht geäußert. 

Vive Flow macht den Anfang

Eelche VR-Brillen mit dem System kompatibel sind, ist noch nicht bekannt. Computerbase hat aber herausgefunden, dass die Vive Flow mit den Audi-Modellen kompatibel sein wird. Audi testet momentan wohl noch die Kompatibilität verschiedener VR-Headsets. Wahrscheinlich werden wir vor Release noch eine offizielle Liste mit kompatiblen Geräten bekommen. 

Wenn ihr lieber ohne Virtual Reality im Auto spielt, könnte ein Tesla interessant sein. CEO Elon Musk möchte nämlich die gesamte Steam-Bibliothek in das Elektroauto bringen

Habt ihr bereits Erfahrung mit VR-Spielen oder sogar dem Spielen im Auto? Hat die Technik eine Zukunft oder ist das nur eine Spielerei, die schnell wieder verschwindet? Lasst es uns gerne wissen!

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.