Auzentech X-Fi Prelude 7.1 - Soundkarte mit tollem (Spiele-)Klang

Soundkarte mit tollem (Spiele-)Klang, auch digital per Dolby Digital Live. Wer das nicht braucht, hört mit einer Creative X-Fi Xtreme Music aber wesentlich günstiger.

von Florian Klein,
09.05.2008 14:51 Uhr

Die X-Fi Prelude 7.1 von Auzentech nutzt Creatives CA20K-Soundchip, der bisher den Soundblaster-X-Fi-Platinen vorbehalten war. Damit beherrscht die X-Fi Prelude 7.1 als einzige Soundkarte, die nicht von Creative stammt, EAX 5.0 sowie alle weiteren X-Fi- Funktionen. Anders als Creatives Modelle kann die Auzentech-Karte aber alle Signale in Dolby Digital Live enkodieren und den 5.1-Spieleklang digital an Ihren Surround-Verstärker übertragen. Außerdem soll später das mit Dolby Digital Live konkurrierende Format DTS Interactive per Treiber-Update hinzukommen.

Auch bei der Hardware der X-Fi Prelude 7.1 geht Auzentech eigene Wege: Besonders hochwertige Wandler heben die Signalqualität auf das Niveau von Creatives Topmodell X-Fi Elite Pro. Im Spieletest liefert die X-Fi Prelude 7.1 absoluten Topklang inklusive aller EAX-5.0-Effekte. Wie bei Creatives X-Fi-Varianten überzeugt besonders die sehr realistische Raumklangsimulation auf gängigen Stereo-Headsets. Fazit: Wer X-Fi-Klang mit Dolby Digital Live will, darf für saftige 180 Euro bei der Auzentech-Platine zugreifen. Wem die Option egal ist, bekommt alle wichtigen Spieler-Features um zwei Drittel günstiger - bei Creatives X-Fi Extreme Music für 60 Euro.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gewinnspiel

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen