Battlefield 2042 erhält DLSS und Reflex: Was ist das und was können wir davon erwarten?

EA und Nvidia gehen in Battlefield 2042 gemeinsame Wege. So finden DLSS und Reflex Einzug in den Shooter. Welche Vorteile bringt das mit sich?

von Alexander Köpf,
30.06.2021 10:23 Uhr

Am 22. Oktober 2021 erscheint mit Battlefield 2042 der nächste Ableger aus Electronic Arts erfolgreicher Shooter-Reihe. Diesmal geht es, wie der Name schon verrät, in die Zukunft, inklusive neuer Technologien.

Genauer gesagt spendieren Entwickler Dice und Nvidia dem Sci-Fi-Shooter den zukunftsweisenden KI-Renderer DLSS, ausgesprochen: Deep Learning Super Sampling. Außerdem wird Nvidias Reflex-Technologie implementiert. Wir klären, was es damit auf sich hat und was es uns bringt.

Was ist DLSS?

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt

Bei Deep Learning Super Sampling werden in Nvidias Rechenzentren KI-Algorithmen auf Basis neuronaler Netze (NGX) darauf trainiert, niedrig aufgelöste Bilder in einer höheren Auflösung darzustellen. Das Ergebnis ist im Idealfall nicht von der nativen Auflösung zu unterscheiden (oder sieht sogar besser aus) und bringt gleichzeitig deutlich gesteigerte Bildraten.

Konkret agieren dabei zwei neuronale Netze im Wechselspiel. Das sogenannte »Generator Network« erzeugt aus den niedrig aufgelösten Bildern Inhalte in hoher Auflösung. Das zweite Netz wird »Discriminator Network« genannt und fungiert als Kontrolleinheit. Es analysiert die vom ersten Netzwerk erstellten Bilder und gleicht sie mit der Vorlage (Bilder, die mit 64 Samples pro Pixel gerendert werden) ab. Das geschieht solange, bis die Ergebnisse nicht oder kaum mehr vom Original zu unterscheiden sind.

Vereinfacht gesagt, kann DLSS aus einem Bild in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) quasi in Echtzeit ein Bild in 4K/UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) erstellen. Wie gut das in der Praxis funktioniert, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Ist Nvidia DLSS 2.0 ein Game-Changer?   111     8

Mehr zum Thema

Ist Nvidia DLSS 2.0 ein Game-Changer?

Was erwarten wir von DLSS in Battlefield 2042?

Die DLSS-Implementierung in Battlefield 2042 dürfte in Abhängigkeit vom gewählten Modus wie gewohnt einen deutlichen Performance-Boost bieten und mit Blick auf die Bildqualität kaum von der nativen Auflösung zu unterscheiden sein. Für den Modus Qualität erwarten wir rund 50 Prozent mehr Bilder pro Sekunde.

Was ist Reflex?

Mit Nvidia Reflex wird die Systemlatenz reduziert. Damit ist die Signallaufzeit zwischen Eingabegerät (beispielsweise Maus oder Tastatur), Verarbeitung im System und dem Ausgabegerät (Bildschirm) gemeint. Besonders interessant ist die Technologie für kompetitive Spiele wie Ego-Shooter. Im GameStar-Test konnte uns Nvidia Reflex bereits überzeugen.

Was erwarten wir von Reflex in Battlefield 2042?

Wir rechnen mit einer Reduzierung der Systemlatenz im Bereich von zehn bis maximal 30 Prozent, abhängig vom verwendeten Monitor und der Grafikkarte. Ob das in der Praxis auch spürbar ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt und hängt stark von euren individuellen Fähigkeiten ab. Eine nette Dreingabe ist Nvidia Reflex aber allemal.

Meinung zu Battlefield 2042   95     16

Mehr zum Thema

Meinung zu Battlefield 2042

Battlfield ist aber nicht nur in Sachen Technik gut aufgestellt, wie unsere Kolumne oben zeigt. GameStar-Redakteur Philipp Elsner findet, dass sich die Serie mit Battlefield 2042 generell auf einem guten Weg befindet.

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.