Call of Duty: Vanguard - 4K & sowas von flüssig mit Radeon [Anzeige]

Wow - das hätten wir nicht gedacht. Call of Duty: Vanguard ist selbst auf 4K mit maximalen Details mit über 120 FPS kein Problem. Wir haben uns die Beta mit den GameStar-PCs angeschaut.

von GameStar PC ,
24.09.2021 12:17 Uhr

Die Call of Duty Beta ist jüngst vergangen und wir haben sie uns genauer angeschaut. Die AMD Radeon™ 6900 XT und die Radeon™ 6800 XT können sich beide sehen lassen.

Nach einigen Jahren in modernen Settings kommt Call of Duty: Vanguard nun wieder in ein klassisches zweiter Weltkriegs-Szenario.

Wie für Shooter üblich sind schnelle Bilder, kurze Reaktionszeiten und präzises Gaming absolut entscheidend für den Erfolg auf dem Schlachtfeld. Können Blockbuster wie Call of Duty: Vanguard denn mittlerweile mit einem 4K Monitor und 144 Hz gespielt werden? Die Antwort ist: Ja! Wir haben Call of Duty: Vanguard mit dem GameStar-PC Ulitmate Radeon 6900XT Plus und dem GameStar-PC Ultimate Radeon 6800XT Plus unter die Lupe genommen.

Unser bestes 4K-Gaming Angebot für nur 1999€ jetzt holen

Performance Rating
GameStar-PC Ultimate Radeon 6900 XT PLUS mit Ryzen 9 5900X, 32 GB RAM-3200 & Radeon 6900XT

  • 2560x1440
  • 3840x2160
  • 0
  • 46
  • 92
  • 138
  • 184
  • 230

Performance Rating
GameStar-PC Ultimate Radeon 6800 XT PLUS mit Ryzen 9 5900X, 32 GB RAM-3200 & Radeon 6800XT

  • 2560x1440
  • 3840x2160
  • 0
  • 32
  • 64
  • 96
  • 128
  • 160

Diese Ergebnisse beeindrucken wirklich auf ganzer Linie. Auch ist es nicht unwahrscheinlich, dass seitens Sledge Hammer Games bis zum Release noch weitere Verbesserungen an der Performance vorgenommen werden.

It just Works - Schon in der Beta butterweich

Der aktuelle AMD Radeon™ Treiber bringt nicht nur SAM (Smart Access Memory) für Radeon™ RX 5000, er ist auch optimiert für Deathloop und die Beta von Call of Duty: Vanguard. Beim Benchen und Testen konnten wir keine Probleme, Ruckler oder Abstürze erkennen. Wenn selbst die Beta schon so sauber läuft, lässt das auf butterweiches Gameplay zu Release hoffen. Am 5.11.2021 soll das neue Call of Duty erscheinen. Wenn du auch so ein schönes Gaming-Erlebnis haben willst, dann schau dir jetzt unsere GameStar-PCs mit AMD Radeon™ Grafikkarte an.

Unsere Empfehlung für unter 2.000 €: Ryzen 5 Special Edition 6800 XT


  • Grafikkarte: AMD Radeon™ 6800 XT ASUS TUF 16 GB
  • CPU: AMD Ryzen™ 5 5600X (6x 4,6 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3200 (2x 8 GB) von HyperX
  • Speicher: 1.000 GB NVMe SSD von Kingston

Es gab noch nie so viel Grafikleistung für so wenig Geld. Diese Special Edition hat es faustdick hinter den Ohren. Für unter 2.000 € erhältst du einen Gaming-PC, der für 4K und WQHD gemacht ist. Die Radeon™ 6800 XT TUF OC kommt von Werk aus übertaktet in deinen neuen Gaming-PC und bildet jedes Spiel auf 4K mit 60 FPS und mehr ab - Call of Duty: Vanguard mit sogar über 100 FPS.

Der Grafikkarte steht der AMD Ryzen™ 5 5600X zur Seite. Dieser sensationelle Prozessor ist so stark, dass selbst die viel teureren Top-Modelle Schweißperlen auf der Stirn bekommen. Der Ryzen 5 5600X verbraucht nur wenig Strom, bietet aber dennoch ordentlich Power und einen Boosttakt von sagenhaften 4,6 GHz. Dazu kommen 16 GB RAM mit schnellem 3200 MHz Takt und eine 1.000 GB NVMe SSD von Kingston. Verpackt ist der PC im leisen be quiet! Pure Base 500DX.

Unser bestes 4K-Gaming Angebot für nur 1999€ jetzt holen

Unser Monster - Ultimate Radeon 6900XT PLUS mit Ryzen 9 5900X

  • Grafikkarte: AMD Radeon™ 6900 XT 16 GB
  • CPU: AMD Ryzen™ 9 5900x (12x 4,8 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 32 GB DDR4-3200 (4x 8 GB) von Corsair
  • Speicher: 2.000 GB Corsair MP600 NVMe PCIe 4.0

Keine Kompromisse? Hol dir unser Monster mit Radeon 6900 XT

Wenn du Vollgas geben willst, dann bist du mit dem GameStar-PC Ultimate Radeon bestens bedient. In diesem Gaming-PC schlummert die limitierte Version der AMD Radeon™ 6900 XT. Diese handverlesene Grafikkarte zeichnet sich vor allem durch mehr Speicher und Boostclock aus. Außerdem ist die Speicherbandbreite von 512 GB/s auf 576 GB/s erhöht worden. Diese einzigartige Grafikkarte bietet dir in Call of Duty mit maximalen Details und 4K-Auflösung sagenhafte 122 FPS.

4K-Gaming mit weit über 100 FPS in Shootern ist mit dieser AMD Radeon™ 6900 XT kein Problem, denn die wassergekühlte Grafikkarte macht in jeder Situation eine super Figur. Diesem Biest kann man nur einen mächtigen Prozessor wie den Ryzen™ 9 zur Seite stellen. Der AMD Ryzen™ 9 5900X hat mehr als genug Power, um die Radeon™ 6900 XT ordentlich zu fordern. Der Zwölfkerner taktet auf bis zu 4,8 GHz und hat dank der vielen Cores auch noch genug Reserven für Streaming und andere Aufgaben, die parallel zum Gaming stattfinden.

Die 32 GB sind fürs Gaming übertrieben und ermöglichen ebenfalls weitere hardwarehungrige Aufgaben neben dem Zocken. Für blitzschnelles Laden haben wir die schnelle PCIe 4.0 NVMe SSD Corsair MP600 verbaut. Sie verfügt über 2.000 GB Speicher und gehört zu den schnellsten SSDs auf dem Markt. Das be quiet! Silent Base 802 sorgt dafür, dass der GameStar-PC Ultimate Radeon 6900 XT Plus stets gut gekühlt, aber auch leise ist. Für die Stromversorgung haben wir ein kraftvolles 850 Watt Gold Netzteil verbaut.

Sichere dir jetzt Leistung ohne Ende mit Radeon 6900 XT und Ryzen 9 5900X

Ryzen & Radeon Spielebundle - Far Cry 6 und Resident Evil Village

Mit dem Kauf eines GameStar-PCs mit Ryzen und Radeon kommt automatisch das AMD Spielebundle. Bestehend aus dem brandneuen Far Cry 6 und dem Erfolgshit Resident Evil Village. Far Cry wird AMD FSR unterstützen. Man darf sich also mit einem GameStar-PC auf flüssige Bilder und vieles mehr freuen. Zu dem ohnehin schon guten Angebot erhaltet ihr ein Paket im