Cyberpunk 2077: Patch 1.05 entfernt vermeintlichen Performance-Fix

Cyberpunk 2077 stellt hohe Anforderungen, viele Spieler suchen deshalb nach Tipps für mehr FPS. Der oft empfohlenen Pool-Fix wurde jetzt aber aus dem Spiel genommen.

von Nils Raettig,
20.12.2020 13:32 Uhr

Eine Datei, die manche Tuning-Tipps und Performance-Mods zu Cyberpunk 2077 verwenden, wurde von CD Projekt mit dem Patch 1.05 bewusst gelöscht, weil sie keinerlei Auswirkungen haben soll. Eine Datei, die manche Tuning-Tipps und Performance-Mods zu Cyberpunk 2077 verwenden, wurde von CD Projekt mit dem Patch 1.05 bewusst gelöscht, weil sie keinerlei Auswirkungen haben soll.

Cyberpunk 2077 macht technisch vor allem auf den älteren Konsolen Probleme, aber auch auf dem PC läuft längst nicht bei jedem Spieler alles rund. Entsprechend großer Beliebtheit erfreuen sich Tipps für mehr FPS wie der sogenannte Pool-Fix. Der große Patch 1.05 löscht ihn jetzt allerdings aus dem Spiel.

Was hat es mit dem Pool-Fix auf sich? Der vermeintliche Performance-Tipp bezieht sich auf die Datei »memory_pool_budgets.csv« aus dem Ordner »engine\config« im Spielverzeichnis. Standardmäßig stehen dort bei den Einträgen »PoolCPU« und »PoolGPU« 1.536 MByte und 3 GByte.

Das klingt so, als würde das Spiel nur 1,5 GByte des vorhandenen Arbeitsspeichers und 3,0 GByte des vorhandenen Videospeichers nutzen, während aktuelle PCs meist deutlich mehr davon zu bieten haben. Der Pool-Fix sollte das beheben, indem zum Rechner passende höhere Werte eingetragen werden.

CD Projekt gibt in den Patch-Notes zu der Hotfix-Version 1.05 allerdings an, dass die Datei memory_pool_budgets.csv keinerlei Einfluss auf das Spiel hatte und entfernt sie deshalb:

Config-Ordner mit Patch 1.05 Config-Ordner mit Patch 1.05
Config-Ordner ohne Patch 1.05 Config-Ordner ohne Patch 1.05

Der Pool-Fix kann nicht helfen - eigentlich

Auf unseren Test-Systemen wurde schon in der Review-Version des Spiels deutlich mehr RAM und VRAM genutzt als es die Begrenzungen in der memory_pool_budgets.csv nahelegen. Das passt zu der Aussage von CD Projekt, dass die in der Datei eingetragenen Werte keinerlei Einfluss auf Cyberpunk 2077 haben. Und wenn jemand wissen sollte, welche Dateien das Spiel wie beeinflussen, dann ist es CD Projekt selbst.

Allerdings ist auf der anderen Seite nicht von der Hand zu weisen, das viele Spieler nach der Anwendung des Pool-Fixes eine deutliche Verbesserung der Performance festgestellt haben. Das zeigt sich auch an Kommentaren auf unserer Webseite, sowohl unter der News zu den Patch-Notes als auch zu unserem Tuning-Guide bei GameStar-Plus:

Cyberpunk 2077: So bekommt ihr mehr FPS   107     25

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: So bekommt ihr mehr FPS

Woher kommen die Performance-Verbesserungen?

CD Projekt vermutet, dass sie durch den Neustart des Spiels zustande kommen, der im Rahmen des Pool-Fix meist vorgenommen wird. Auch das öfter in dem Zusammenhang empfohlene Starten als Administrator könnte hilfreich sein.

Probleme mit der Hardware-Auslastung: Unserem Eindruck nach ist es zumindest so, dass bei vielen Spielern, die von deutlich mehr FPS durch den Fix berichten, zuvor ein Problem mit einer zu geringen Auslastung der Hardware (beziehungsweise des vorhandenen Speichers) vorlag.

Was genau dieses Auslastungsproblem auf manchen Systemen auslöst, ist unklar. Grundsätzlich sollte die memory_pool_budgets.csv selbst es aber nicht lösen können. Andersherum betrachtet hatte es dazu passend unseren Messungen nach auch keinerlei Auswirkungen, wenn wir dort noch niedrigere Werte wie 128 MByte oder gar etwas völlig anderes wie das Wort »Test« eingetragen haben.

Es gibt auch Stimmen, die behaupten, dass sich die Performance mit dem Patch 1.05 klar verschlechtert habe. Das muss allerdings nicht auf das Streichen der memory_pool_budgets.csv zurückzuführen sein, da der große Patch viele Dinge am Spiel geändert hat.

Alle Infos zu dem Patch 1.05 inklusive einer Liste der offiziellen Änderungen auf Deutsch findet ihr im unten verlinkten Artikel. Neben einer besseren Stabilität und mehr Leistung für Ryzen-CPUs mit maximal sechs Kernen widmet er sich vor allem der Behebung von (Quest-)Bugs im Spiel.

Cyberpunk 2077: Riesiger Patch 1.05 jetzt verfügbar   486     18

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: Riesiger Patch 1.05 jetzt verfügbar

Der Pool-Fix bleibt mysteriös

Fest steht damit letztlich nur eins: CD Projekt ist sich absolut sicher, dass die mit Patch 1.05 entfernten Daten keinerlei Auswirkungen auf das Spiel haben. Andernfalls hätte man sie wohl kaum gelöscht.

Wenn sie gar nichts bewirken, hätte man sie grundsätzlich auch im Spiel belassen können. Allerdings gefällt es den Entwicklern vermutlich nicht, wenn im Internet die Vermutung die Runde macht, dass Cyberpunk 2077 generell nur 1,5 GByte RAM und 3,0 GByte VRAM nutzen würde. Einerseits wäre das absolut nicht zeitgemäß, andererseits war das unserer Erfahrung nach aber auch nie der Fall.

Durch das Entfernen der Dateien sind weitere Gegentests der Betroffenen nicht mehr möglich. Theoretisch müsste sich die Performance bei ihren Systemen verschlechtern, wenn wieder niedrige Werte in der memory_pool_budgets.csv eingetragen werden. Von entsprechenden Versuchen mit Version 1.04 (oder früher) haben wir in Kommentaren bislang nichts gelesen.

Habt ihr selbst Erfahrungen mit dem Pool-Fix gemacht? Und welchen Eindruck macht der Patch 1.05 generell auf euch? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (199)

Kommentare(199)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.