GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Cyberpunk 2077: Riesiger Patch 1.05 jetzt auch auf PC verfügbar

Update 1.05 für Cyberpunk 2077 ist mit zahlreichen Verbesserungen erschienen, auch für die PC-Version. Wir haben die Patch Notes und klären, was drinsteckt.

von Elena Schulz, Christian Just,
19.12.2020 23:57 Uhr

Der Patch 1.05 für Cyberpunk ist da. Er beseitigt unter anderem einen Bug, der Jackie verschwinden ließ. Der Patch 1.05 für Cyberpunk ist da. Er beseitigt unter anderem einen Bug, der Jackie verschwinden ließ.

Update vom 19. Dezember 2020 um 23:57

Der Patch 1.05 für Cyberpunk 2077 ist ab sofort auch für den PC zum Download verfügbar. Patch 1.06 folgt dann wahrscheinlich erst nach der Weihnachtspause irgendwann im Januar 2021.

Das Update 1.05 umfasst auf GOG stattliche 9,0 GByte und benötigt vorübergehend 45 GByte Platz auf eurer Festplatte. Nach dem Update-Prozess wird der nicht genutzte Speicherplatz aber wieder freigegeben. Auf Steam dagegen beträgt die Download-Größe lediglich 1,7 GByte.

In der ursprünglichen Nachricht unten lest ihr die wichtigsten Änderungen von Update 1.05. Auf der zweiten Seite findet ihr die gesamten Patch Notes auf Deutsch.

Indes gibt ein Crossover-Event in Death Stranding einen spannenden Hinweis auf neue Story-Entwicklungen in Cyberpunk 2077:

Cyberpunk 2077 x Death Stranding deutet Story-Wendung an   39     2

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 x Death Stranding deutet Story-Wendung an

Original-Meldung vom 19. Dezember 2020 um 03:57

Wie angekündigt ist Patch 1.05 für Cyberpunk 2077 noch diese Woche aufgeschlagen und bringt massig Verbesserungen für PC und Konsole mit. Letztere können das Update bereits herunterladen, erstere müssen sich noch ein klein wenig gedulden. Besonders dürften Spieler die zahlreichen Fixes für Quest-Bugs freuen. Weil sich für viele Missionen nicht oder nur nach einem Neustart beenden ließen, werteten wir das Rollenspiel ab:

Wir erkennen CP 2077 den Platin-Award ab   698     31

Mehr zum Thema

Wir erkennen CP 2077 den Platin-Award ab

Wir werden die Änderungen von Update 1.05 im Detail überprüfen und klären, ob eine Aufwertung gerechtfertigt ist. Bis es soweit ist, findet ihr aber auf Seite 2 bereits die umfangreichen Patch Notes. Die Highlights des Updates heben wir hier für euch kompakt hervor.

Das steckt in Patch 1.05

  • Viele Quest-Bugs werden behoben - Um nichts zu spoilern, nennen wir hier nur die Beispiele aus dem Prolog: Jackie verschwindet beispielsweise nicht mehr während der Missionen »Die Übergabe« oder Der Coup und Dum Dum folgt V nach »Die Übergabe« nicht mehr überall hin.
  • Außerdem sind Anrufe und Nachrichten Charakteren an verschiedenen Stellen in der Handlung nicht mehr fälschlich geblockt, Schnellreise vor bestimmten Quest-Punkten verhindert nicht länger den Fortschritt und manche Nebenfiguren rufen deutlich weniger penetrant an, wenn man ihre Aufträge zunächst ablehnt. Steckt ihr irgendwo fest, stehen die Chancen also gut, dass es jetzt weitergeht.
  • Grafik- und UI-Verbesserungen: Offenbar wurde beispielsweise das Hosenstall-Malheur des männlichen V im Inventarbildschirm behoben. Außerdem laufen weniger NPCs in den NCPD-Aufträgen in starrer T-Pose durch die Gegend und man kann nach Braindances nicht mehr ohne Kopf in der Third-Person-Perspektive feststecken. Steigt man aus einem Auto aus und öffnet gleich danach das Inventar-Menü, schließt es sich dann auch nicht mehr sofort.
  • Performance: Das Update bringt diverse Stabilitätsverbesserungen mit und soll auch Abstürze weiter eindämmen.
  • Konsolen-Verbesserungen: Auf PS4 und Xbox One wurde unter anderem die Bildschärfe optimiert und das mehrfache Neustarten des Spiels setzt die eigenen Einstellungen nicht mehr zurück. Außerdem wurde das Aussehen zahlreicher Fahrzeuge korrigiert.

Warum Quest-Stopper gerade in Cyberpunk 2077 so fatal sind, erfahrt ihr im Test-Video. Denn selbst kleine Aufträge stecken voller großartig geschriebener Dialoge und spannender Geschichten:

Cyberpunk 2077 im Test-Video 53:16 Cyberpunk 2077 im Test-Video

Spezielle Verbesserungen für die PC-Version

  • Mehr Leistung für AMD: In Zusammenarbeit mit AMD wurde die Verwendung von 4- und 6-Kern-AMD-Ryzen-Prozessoren optimiert, hier müsste sich die Leistung verbessern.
  • Die Debug-Konsole wurde entfernt, da einige Optionen zu Abstürzen und kaputten Quests führen konnten. Die Modding-Community soll trotzdem weiter unterstützt werden. Erste Mods haben wir sogar bereits für euch getestet.
  • Raytracing-Reflektionen sollten nicht mehr zu grell erscheinen im Vergleich zur Umgebung.
  • Das Steam-Overlay stürzt nicht mehr beim Beenden des Spiels ab.

Alles zum technischen Zustand von Cyberpunk 2077 auf dem PC, erfahrt ihr in unserem Technik-Check samt Benchmarks. Wollt ihr mehr aus Cyberpunk 2077 rausholen, helfen die Tuning-Tipps unserer Hardware-Experten:

Cyberpunk 2077 Tuning-Tipps für mehr FPS   110     26

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 Tuning-Tipps für mehr FPS

Über Weihnachten wird es dann wohl erstmal keine neuen Patches geben. Laut der Roadmap von Entwickler CD Projekt Red kommen im Januar und Februar weitere große Updates, die PC- und Konsolen-Version weiter optimieren - vorher solltet ihr also nicht mit Patch 1.06 rechnen. Gerade die Fassung für die Standard-Ausführungen von PS4 und Xbox One befindet sich in einem so schlechten Zustand, dass die Kollegen von der GamePro 20 Punkte abwerteten und eine Kaufwarnung aussprachen.

Ob Patch 1.05 da schon erste Erleichterung schafft, muss sich noch zeigen. Sony hat Cyberpunk 2077 inzwischen sogar aus dem Store genommen und akzeptiert Refunds. Auch bei Steam und Microsoft werden viele Rückerstattungsanfragen auch nach längerer Spielzeit noch angenommen aktuell.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (460)

Kommentare(460)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.