Call of Duty schockt mit Download-Größe, die Telekom antwortet mit neuen Tarifoptionen

Bis zu 2.000 Mbit/s sollen möglich sein.

Die Telekom passt das Portfolio an Glasfasertarifen an. (Bildquelle: Deutsche Telekom) Die Telekom passt das Portfolio an Glasfasertarifen an. (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom verändert das Angebot an Glasfasertarifen. Diese werden künftig separat von den klassischen »MagentaZuhause«-Tarifen geführt.

Darum ist das wichtig: In den vergangenen Monaten waren Spielinstallationen vor allem eines: Verdammt groß. Kürzlich hat etwa Activision zunächst eine Installationsgröße von knapp 310 GByte für Call of Duty: Black Ops 6 angegeben.

Auch wenn der Publisher etwas später zurückruderte, zeigen aktuelle Spiele dennoch einen Trend zu immer größer werdenden Preloads, die eine entsprechend flotte Internetverbindung benötigen.

Im Detail: Wie die Deutsche Telekom in einer Mitteilung verlauten lässt, bietet der Internetversorger künftig ein »erstmals eigenständiges Glasfaser-Angebot«.

  • Insgesamt fünf neue Glasfasertarife wurden vorgestellt, die ab dem 2. Juli gebucht werden können.
  • Bisher wurde noch nach Kupfer- und Glasfaseranschlüssen unterschieden, nun soll mit dem größeren Fokus auf Glasfaser »die digitale Lebensqualität auf ein neues Level gehoben« werden.

Das sind die neuen Glasfasertarife: In der Mitteilung finden sich alle Informationen zu maximalen Download- und Uploadgeschwindigkeiten sowie dem monatlichen Preis der neuen Tarife.

Glasfaser 150Glasfaser 300Glasfaser 600Glasfaser 1.000Glasfaser 2.000
Max. Downloadrate150 Mbit/s300 Mbit/s600 Mbit/s1.000 Mbit/s2.000 Mbit/s
Max. Uploadrate75 Mbit/s150 Mbit/s300 Mbit/s500 Mbit/s1.000 Mbit/s
Preis pro Monat44,95 Euro49,95 Euro59,95 Euro69,95 Euro139,95 Euro

Grundsätzlich unterscheiden sich die Glasfasertarife in zwei Punkten vom klassischen Kupfer.

  • So ist hier die Uploadgeschwindigkeit stets halb so groß wie die Downloadrate.
  • Zudem sind die Glasfaseroptionen etwas günstiger als Kupferverbindungen mit derselben Geschwindigkeit: Während für Glasfaser 300 rund 50 Euro im Monat veranschlagt werden, kostet der MagentaZuhauseXL-Tarif mit 300 MBit/s rund 55 Euro monatlich.

In den ersten vier Tarifstufen lockt die Telekom zudem mit einem Sonderangebot: Die ersten sechs Monate kosten rund 20 Euro im Monat. Die Mindestvertragslaufzeit liegt hier bei zwei Jahren.

Am Beispiel von Black Ops 6: Um zu verdeutlichen, was das im Optimalfall für eure Downloadzeiten bedeutet, nehmen wir das obige Beispiel für Black Ops 6 her und gehen von den ursprünglich berichteten 310 GByte aus.

  • Im Glasfaser 2.000 Tarif erhaltet ihr eine Maximalgeschwindigkeit von 2.048 Mbit/s.
  • Bei einer Downloadgröße von rund 310 GByte (also 317.440 MByte) lässt sich die theoretische Zeit schlicht mit Dateigröße in Megabyte / (Bandbreite in MBit / 8) berechnen.
  • Daraus folgt, dass der Download in 20 Minuten und 40 Sekunden durchläuft.

Beachtet aber, dass es sich hierbei um theoretische Optimalwerte handelt; ob die angegebenen 2 GBit/s auch tatsächlich ankommen, hängt von verschiedenen Faktoren wie Server- und Netzauslastung ab.

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.