Seite 2: Die besten Gaming-Monitore 2022

Alternativen zu unseren Empfehlungen

Auf Seite 1 war nichts dabei für euch? Zu teuer, nicht schnell genug? Dann haben wir einige Alternativen in den Auflösungen Full HD, WQHD und 4K - in Curved oder gerade. Hier sollte sich für jeden etwas finden.

Full-HD-Monitore - solider Standard für Gamer

Ihr wollt in anspruchsvollen Titeln wie Cyberpunk 2077 maximale Details, habt aber keine 800 Euro für eine 4K-GPU übrig? Oder spielt ihr Fortnite mit 144 Hz? Dann ist Full-HD eine gute Wahl. Das Bild ist zwar nicht so knackig wie in 4K, aber trotzdem scharf.

Gaming muss nicht teuer sein

Sparsam im Verbrauch und günstig: Viewsonic XG2705

Einen relativ günstigen FHD-Monitor bekommt man mit dem Viewsonic XG2705. Er kostet bei Amazon rund 230 Euro.* Einen relativ günstigen FHD-Monitor bekommt man mit dem Viewsonic XG2705. Er kostet bei Amazon rund 230 Euro.*

Dass nicht immer alles High-Performance sein muss, beweist der Viewsonic XG2705. Der schlichte 27-Zoll-Monitor im Office-Design macht durch ein gesundes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen geringen Stromverbrauch auf sich aufmerksam. Mit 144 Hz Bildwiederholrate, 1 ms Reaktionszeit, einem flüssig laufenden IPS-Panel und zahlreichen ergonomischen Anpassungsoptionen, ist der Bildschirm nicht nur für Gelegenheitsspielende interessant. Etwas schade ist vielleicht, dass der XG2705 keine Lautsprecher und USB-Ports besitzt und "nur" 204 cd/m². Für eine schöne Runde Dorfromantik reicht dieser Monitor aber allemal aus.

Pro
  • Preiswert
  • Ergonomisch vielseitig einstellbar
  • Niedriger Stromverbrauch
Contra
  • Max. Helligkeit relativ gering
  • Ohne Lautsprecher
  • Keine USB-Ports
Viewsonic XG2705 bei Amazon kaufen*

Ein heller, schneller und kompakter Monitor

Der HP 25x bringt alles mit, was man in Full-HD braucht

Ein solider Full-HD-Monitor. Der HP 25x Gaming-Monitor ist bei Amazon für 279 Euro zu haben.* Ein solider Full-HD-Monitor. Der HP 25x Gaming-Monitor ist bei Amazon für 279 Euro zu haben.*

HPs 24,5-Zöller kommt mit potenten 144 Hz, AMDs FreeSync und TN-Panel zu euch. Die Reaktionszeit beträgt, wie inzwischen üblich für kleinere Gaming-Monitore, eine Millisekunde (GtG). Dank der Helligkeit von 400 cd/m² könnt ihr mit dem HP 25x auch in etwas helleren Räumen oder auf dem Balkon zocken (vielleicht nicht unbedingt in der prallen Sonne ...). Spiele wie The Elder Scrolls Online oder Warcraft 3: Reforged lassen sich damit locker spielen, ohne dass die Augen ermüden.

Pro
  • Sehr günstig
  • Gute Bildwiederholrate
  • Schnelle Reaktionszeit
  • Hohe Helligkeit
Contra
  • Wenig Anschlüsse
  • Blickwinkelstabilität nicht perfekt
  • Eventuell etwas klein
HP 25x bei Amazon kaufen*

Sweetspot WQHD - der perfekte Kompromiss

Viele Gamer empfinden WQHD als ideale Schnittmenge von Auflösung und schneller Bildwiederholrate. Das Bild wirkt dabei deutlich schärfer als in Full-HD, aber die höhere Auflösung frisst nicht so viel Leistung wie 4K. Mehr Platz also, für viele Details und schärfere Texturen.

Günstiges WQHD-Display mit viel Hertz

Gigabyte M27Q: Sweetspot bei Auflösung und beim Preis

Den preiswerten QHD-Monitor Gigabyte M27Q X bekommt ihr für 579 Euro bei Amazon.* Den preiswerten QHD-Monitor Gigabyte M27Q X bekommt ihr für 579 Euro bei Amazon.*

Mit einer sehr hohen Bildwiederholrate von 170 Hertz kommt der Gigabyte M27Q daher. Das verbaute IPS-Panel löst mit 2560 x 1440 Pixel auf und liefert ein schönes Bild mit tollen Farben. Außerdem ist er mit einem KVM-Switch ausgestattet, den man bei Gaming-Monitoren eher selten sieht. Dadurch lassen sich über den Bildschirm mehrere Rechner ansteuern, bspw. der Desktop-PC in Kombination mit einem Laptop, und muss zur Bedienung nicht die Eingabegeräte wechseln. Einzig das sehr plastiklastige Gehäuse könnte manchen abschrecken. Weitere Infos findet ihr im ausführlichen Testbericht zum Gigabyte M27Q.

Pro
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 170 Hertz
  • Freesync & G-Sync Compatible
  • KVM-Switch
Contra
  • Plastikdesign
Gigabyte M27Q bei Amazon kaufen*

Etwas älter aber immer noch starke Technik

Viel Hertz ohne Overclocking: AOC Agon AG273QCG

Starke Werte, hoher Preis: Den AOC AG273QCG gibt es bei Amazon für knapp 560 Euro.* Starke Werte, hoher Preis: Den AOC AG273QCG gibt es bei Amazon für knapp 560 Euro.*

Der AG273QCG von AOC ist nicht unter den topaktuellen Gaming-Monitoren zu finden und mischt dennoch in den höchsten Rängen mit. Bei der Reaktionszeit von nur einer Millisekunde und 165 Hz bleiben bei diesem Bildschirm mit TN-Panel keine Wünsche offen. Zudem bringt der kurvige 27-Zöller eine super Helligkeit von 400 cd/m². Beste Voraussetzungen also auch für neuere Spiele wie Assassin's Creed: Valhalla, auch wenn der Monitor schon etwas älter ist.

Pro
  • Hohe Helligkeit
  • Kurze Reaktionszeit
  • Viel Hertz
Contra
  • Relativ teuer
AOC Agon AG273QCG bei Amazon kaufen*

Hochauflösende 4K-Monitore für Gamer

Wer vor allem Wert auf tolle Grafik legt, braucht die entsprechender Hardware und damit auch einen leistungsstarken Bildschirm. Wer auf der ersten Seite noch nicht fündig geworden ist, findet vielleicht hier den richtigen 4K-Monitor für sich, um Baldur's Gate 3 oder Doom: Eternal in aller Pracht erleben zu können.

Die besten 4K-Monitore für Spieler - Gaming in UHD-Auflösung   122     11

Mehr zum Thema

Die besten 4K-Monitore für Spieler - Gaming in UHD-Auflösung

4K unter 250 Euro von BenQ

Der BenQ EL2870U steht für den Einstieg in 4K

Der EL2870U überzeugt mit soliden Werten und einem vernünftigen Preis. Bei Amazon kostet er aktuell rund 260 Euro.* Der EL2870U überzeugt mit soliden Werten und einem vernünftigen Preis. Bei Amazon kostet er aktuell rund 260 Euro.*

BenQs EL2870U ist schon länger auf dem Markt und sehr beliebt. Angesichts des günstigen Preises kein Wunder, jedoch ist der UHD-Monitor mit nur 60 Hz auch etwas schwach auf der Brust. Das 28-Zoll-TN-Panel läuft mit 1 Millisekunde (GtG) aber flott und die 300 cd/m² reichen aus, um eine schöne Runde Stardew Valley zu zocken.

Pro
  • TN-Panel
  • Gute Reaktionszeit
  • Sehr preiswert
Contra
  • "Nur" 60 Hertz
BenQ EL2870U bei Amazon kaufen*

43 Zoll groß und 120 Hz schnell

Extra gut und teuer: Asus ROG Strix XG438Q

Den großen und leistungsstarken Asus ROG Strix XG438Q bekommt ihr für 1.079 Euro bei Alternate.* Den großen und leistungsstarken Asus ROG Strix XG438Q bekommt ihr für 1.079 Euro bei Alternate.*

Wer einmal einen 43-Zoll-Gaming-Monitor mit 4K-Auflösung hatte, will nichts anderes mehr. Asus' Gaming-Monster ROG Strix XG438Q kann zwar nicht ganz mit seinem großen Bruder, dem Asus ROG Swift PG27UQ mithalten, ist dafür aber auch nur halb so teuer und vollkommen ausreichend, selbst bei Gamern mit hohen Anforderungen. Das VA-Panel bietet absolut satte Farben, mit 450 cd/m² super Helligkeitswerte und läuft mit (für die Größe) flotten 4 ms (GtG), die via Overdrive gut kompensiert werden. Die 120 Hz passen perfekt zum Gesamtkonzept des Gaming-Monitors, welches durch qualitativ hochwertige Lautsprecher abgerundet wird.

Pro
  • Super Kontrastverhältnis trotz VA
  • Sehr hohe Helligkeit
  • Gute Lautsprecher
  • Viele Funktionen
  • Immersiv
  • Satte Farbdarstellung
Contra
  • Kostspielig
  • Braucht selbstverständlich viel Platz
Asus ROG Strix XG438Q bei Alternate kaufen*

Ultra-Wide- und Curved-Monitore für mehr Immersion

Der freie Platz auf dem Tisch muss genutzt werden und das geht mit nichts besser als einem Ultra-Widescreen-Monitor im Curved-Design. So können Gamer in Call of Duty: Modern Warfare oder Elden Ring auch im Augenwinkel punkten.

Curved unter 250 Euro mit Gigabyte

Günstiger Einstieg in Curved: Gigabyte G27FC

Den testerprobten Gigabyte G27FC gibt es für rund 259 Euro bei Alternate.* Den testerprobten Gigabyte G27FC gibt es für rund 259 Euro bei Alternate.*

Der Gigabyte G27FC wurde von der GameStar-Hardware-Redaktion ausführlich getestet und für "Gut" befunden. Er begeistert durch seinen geringen Preis, ausgezeichnete Schwarz- und Kontrastwerte, einer hohen Bildwiederholrate von 165 Hz und der Unterstützung für Free- und G-Sync. Ein paar Punkte sind aber dennoch zu bemängeln, wie etwa die Schlierenbildung und das Ghosting, welche bei VA-Panels wie dem des G2FC aber generell häufig auftreten. Wer wissen möchte, wie sich der Curved-Bildschirm in der Praxis schlägt, sollte unbedingt den Testbericht zum Gigabyte G27FC lesen.

Pro
  • Gutes Kontrastverhältnis
  • Starke Schwarzwerte
  • Hohe Bildwiederholrate
  • Freesync und G-Sync kompatibel
Contra
  • Schlierenbildung
  • Ghosting
  • Relativ geringe Helligkeit
Gigabyte G27FC bei Alternate kaufen*

144Hz Monitor im Breitbandformat

Wide-Full-HD im 21:9-Format: LG 34GL750-B

Mit dem 21:9-Bildschirm LG 34GL750-B ist das Blickfeld deutlich erweitert, derzeit für circa 306 Euro bei Amazon.* Mit dem 21:9-Bildschirm LG 34GL750-B ist das Blickfeld deutlich erweitert, derzeit für circa 306 Euro bei Amazon.*

Mit diesem Monitor von LG lassen sich Spiele im Ultra-Widescreen-Format genießen. Der breite Bildschirm deckt mit seinen gebogenen Seiten auch den Bereich im Augenwinkel ab, was für eine bessere Immersion in Games sorgt. Außerdem werden G-Sync sowie FreeSync bedient und auch die Bildwiederholrate kann sich mit 144 Hz sehen lassen. Die Reaktionszeit des Panels ist mit 5 ms (GtG) aber nur durchschnittlich. Dasselbe gilt für den Kontrast und die Helligkeit.

Pro
  • Höhenverstellbar
  • Unterstützung von G- und FreeSync
  • Günstig
Contra
  • Reaktionszeit nur durchschnittlich
  • Kontrast und Helligkeit könnten besser sein
LG 34GL750-B bei Amazon kaufen*

Für diesen Monitor braucht ihr einen großen Tisch

Zwei Monitore in einem: AOC Agon AG493UCX

Wer viel Platz auf seinem Schreibtisch hat, sollte sich den AOC Agon AG493UCX für 829 Euro bei Galaxus gönnen.* Wer viel Platz auf seinem Schreibtisch hat, sollte sich den AOC Agon AG493UCX für 829 Euro bei Galaxus gönnen.*

Recht neu auf dem Markt ist AOCs Agon AG493UCX. Das gekurvte 32:9-VA-Panel läuft mit 120 Hz bei einer Größe von 49 Zoll ziemlich schnell und bietet ein hohes Kontrastverhältnis sowie eine starke Helligkeit von rund 500 cd/m² (Durchschnittswert). Mit 4 ms (GtG) und 1 ms (MPRT) sind die Reaktionszeiten außerdem gut. Dieser Monitor ist vor allem für Egoshooter wie Call of Duty oder Battlefield 2042 bestens geeignet.

Pro
  • Flotte Reaktionszeit
  • Hohes Kontrastverhältnis
  • Ultraweites Sichtfeld
  • Standfuß einstellbar
  • Mit Fernbedienung
Contra
  • Verbraucht sehr viel Platz
AOCs Agon AG493UCX bei Galaxus kaufen*

WQHD und Curved: AOC CU34G2

Schnell, hohe Auflösung, groß und Curved - Alleskönner

Wer es kurvig mag, ist mit dem AOC Gaming CU34G2 gut bedient. Er kostet knapp 329 Euro bei Alternate.* Wer es kurvig mag, ist mit dem AOC Gaming CU34G2 gut bedient. Er kostet knapp 329 Euro bei Alternate.*

Mit einem Curved-Monitor geht auch im Augenwinkel die Post ab. So lassen sich Rennspiele wie Dirt Rally 2.0 noch intensiver erleben. Der AOC Gaming CU34G2 ist mit seinem 34 Zoll großen Panel im 21:9-Format für alle Spiele geeignet, die eine möglichst breite Übersicht fordern. Das schnelle VA-Panel kommt zudem mit einer Reaktionszeit von 1 ms und einer Helligkeit von 300 cd/m². Beim Kauf empfiehlt es sich aber genau auf die Bezeichnung zu achten. Mit "X" am Ende gibt es 144 Hz, ohne nur 100 Hz - dafür aber günstiger.

Pro
  • Ultra-Weitwinkel sorgt für gute Übersicht
  • Hersteller garantiert flimmerfreies Display
  • Schnelles VA-Panel
Contra
  • Braucht viel Platz
AOC Gaming CU34G2 bei Alternate kaufen*

Perfekt zum Zocken und Arbeiten

Überzeugendes 32:10-Format: Asus ROG Strix XG43VQ

Etwas langsamer, aber perfekt für weniger rasante Spiele: Der Asus ROG Strix XG43VQ Etwas langsamer, aber perfekt für weniger rasante Spiele: Der Asus ROG Strix XG43VQ

GameStars Hardware-Redakteur Nils zählt den Asus ROG Strix XG43VQ zu seinen wichtigsten Anschaffungen der letzten Jahre. Die größten Vorteile sind das extrem breite Format, die hohe Bildwiederholrate von 120 Hertz und Adaptive-Sync-Unterstützung. Auch die Farben des Monitors sind toll, sobald die Werkseinstellungen angepasst wurden. In Sachen Reaktionszeit kann der XG43VQ allerdings nicht so sehr punkten, weshalb er für besonders schnelle Shooter weniger gut geeignet ist. Hauptproblem ist aktuell allerdings die schlechte Verfügbarkeit, um überhaupt ein Modell ergattern zu können.

Pro
  • Hohe Bildwiederholrate (120 Hertz)
  • Gute Farben
  • FreeSync & G-Sync Compatible
Contra
  • Langsames VA-Panel
  • Schlechte Verfügbarkeit

Weitere Kaufberatungen auf GameStar.de

Zum Monitor braucht ihr natürlich die passende Hardware. Hier geht zu unseren anderen Kaufberatungen für Gamer:

2 von 2



Kommentare(542)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.