Erste 480-GByte-SSDs erhältlich - Sündhaft teuer, aber rasend schnell

Other World Computing bietet als erster Hersteller schnelle SSD-Festplatten mit einer Speicherkapazität von 480 GByte an.

von Hendrik Weins,
14.05.2010 16:07 Uhr

Mit Leseraten von bis zu 285 MByte pro Sekunde und einem Schreibtempo von 275 MByte pro Sekunde gehören die vier neuen Modelle der Mercury Extreme Pro-Serie zu den schnellsten SSD-Vertretern auf dem Markt. Dabei setzt der Hersteller Other World Computing (OWC) auf den SandForce-Controller SF-1200, der auch in Konkurrenz-SSDs von Mushkin, G-Skill oder A-Data zum Einsatz kommt. Allerdings hat bisher kein anderer Hersteller 480-GByte-SSDs im Programm. Neben dem Topmodell für teure 1.580 Euro stellt Other World Computing noch drei weitere Modelle mit geringerer Kapazität und günstigeren Preisen vor:

  • 60 GByte: 220 US-Dollar
  • 120 GByte: 380 US-Dollar
  • 240 GByte: 700 US-Dollar
  • 480 GByte: 1.580 US-Dollar

Besonders günstig sind die SSDs also nicht. Bleibt zu hoffen, das in Zukunft die schnellen Flash-Platten im Preis sinken und in jedem PC ein Zuhause finden.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen