Erste Infos zu DDR6 - SK Hynix denkt an RAM mit CPU

Erst 2020 soll DDR5 langsam das aktuelle DDR4 als Arbeitsspeicher-Standard ablösen, doch bei SK Hynix denkt man auch schon über DDR6 nach.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2019 08:02 Uhr

Ein DDR5-RAM-Modul von0 SK Hynix.Ein DDR5-RAM-Modul von0 SK Hynix.

Aktuell ist DDR4 in vielen Geräten und im PC der Arbeitsspeicher-Standard, der aber langsam bis an die Grenzen ausgereizt wird. Passenderweise steht der Nachfolger DDR5 aber schon fast in den Startblöcken, denn gegen Ende 2019 könnten die ersten,(teuren) Server mit dem neuen Speicher ausgestattet werden.

Der Massenmarkt soll dann im Jahr 2020 langsam ins Rollen kommen, doch es dürfte sicher noch etwas länger dauern, bis DDR5 ganz selbstverständlich in einem neuen PC steckt. Doch nachdem DDR5 inzwischen festgelegt ist und nur noch marktfertig gemacht werden muss, denkt man beim großen Speicherhersteller SK Hynix laut The Korea Herald schon über die Zeit nach DDR5 nach - sprich, über Konzepte für DDR6.

Wie Kim Dong-kyun, ein Forscher des Unternehmens in einem Interview erklärt, habe man die Forschungen die letzte Zeit auf DDR konzentriert und neue Techniken entwickelt. Nun gibt es erste Pläne für DDR6, das allerdings erst in fünf oder sechs Jahren zu einem finalen Standard werden soll. Natürlich sehen die Konzepte vor, wie bisher auch bei jeder neuen Speichergeneration die Übertragung von Daten zu beschleunigen.

Doch eine andere Idee ist, die Speicher-Technik mit System-on-a-Chip-Technik zu kombinieren, beispielsweise mit einer CPU. Leider führt der Forscher diese Ideen nicht weiter aus, doch da es noch viele Jahre dauern wird, bis DDR6 fertig entwickelt wird, kann es auch gut sein, dass dieser Ansatz sich als nicht zielführend herausstellt. Außerdem arbeiten natürlich auch andere Speicherhersteller an neuen Standards mit und dürften eigene Ideen einbringen. Letztlich festgelegt wird der Standard dann durch die JEDEC, an der viele Unternehmen beteiligt sind, auch solche, die selbst kein RAM herstellen.

Die besten PC-Upgrades aus CPU, RAM und Mainboard

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir aber nun schon seit 18 Jahren (endlich volljährig!) unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen