Firefox Reality - Browser für Augmented- und Virtual Reality

Mozilla hat bekanntgegeben, dass die Arbeiten an einem neuen, plattformübergreifenden Browser namens Firefox Reality für VR- und AR-Headsets laufen.

von Georg Wieselsberger,
04.04.2018 07:17 Uhr

Firefox Reality ist ein neuer Browser von Mozilla für AR und VR.Firefox Reality ist ein neuer Browser von Mozilla für AR und VR.

Der beliebte Browser Firefox bekommt laut einer Mitteilung der Mozilla Foundation einen weiteren Ableger namens Firefox Reality. Es handelt sich bei dem neuen Browser um eine Version, die von Grund auf für die Anforderungen von Augmented Reality und Virtual Reality entworfen wurde.

Laut Sean White, Chief R&D Officer bei Mozilla, sehen die Entwickler ihre Aufgabe nicht nur darin, mit Firefox einen auf Schnelligkeit und Privatsphäre ausgelegten Browser anzubieten, sondern auch Zeit und Ressourcen in neue Technologien und »Realitäten« zu investieren.

Neue Herausforderungen für Firefox

Mozilla sei schon immer an vorderster Front gewesen, was VR und AR betreffe, so White, der auf die Arbeit an WebVR, WebAR und A-Frame verweist. Firefox Reality soll daher ein Browser werden, der sich um die Möglichkeiten und Herausforderungen kümmert, die beim Surfen in einem "immersiven Web" entstehen. Der Browser sei nicht nur der erste Mixed-Reality-Browser für verschiedene Plattformen, sondern auch der bislang einzige auf Open-Source-Basis.

Allerdings gibt Mozilla in dem Beitrag auch zu, dass Mixed Reality noch sehr neu ist und es noch nicht ganz klar ist, wie beispielsweise die Privatsphäre in diesem neuen Medium aussehen wird. »Aber wir sind entschlossen, die Lösung zu finden", so White. Grundlage soll das bisherige System der Web-Version bieten, das auf explizite Zustimmungen setzt. Außerdem sollen auch die »Mozilla-Werte« als Wegweiser bei den Arbeiten an Firefox Reality dienen.

Erste Demo bei YouTube

Die erste Demo einer frühen Version auf einer HTC Vive Focus sieht allerdings wenig spektakulär aus - der Browser wird dabei auf einer Art Leinwand dargestellt und über einen virtuellen Laserpointer bedient. Aber genau die Art und Weise, wie ein VR/AR-Browser überhaupt komfortabel genutzt werden kann, gehört zu den Herausforderungen, denen sich Mozilla in der aktuellen »Wild West«-Phase der Mixed Reality stellen will.


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Gewinnspiel

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen