Heftiger Anstieg: So viel Geld habt ihr noch nie für Grafikkarten ausgegeben

Wir wollten wissen, wie viel Geld euch eine Grafikkarte wert ist. Die Umfrageergebnisse zeigen einen sehr starken Anstieg eurer Zahlungsbereitschaft.

von Nils Raettig,
08.07.2021 15:07 Uhr

Grafikkarten sind seit einiger Zeit so teuer wie noch nie. Auch aus diesem Grund wollten wir in einer Umfrage von euch wissen, in welchem Preisbereich ihr bei einer GPU zuschlagt. Grade im Vergleich mit vergangenen Umfragen wird dabei deutlich, wie sehr sich die Zeiten geändert haben.

Welche Daten werten wir aus? Neben unserer aktuellen Befragung mit über 11.000 Antworten (vielen Dank für die rege Teilnahme!) haben wir uns die Ergebnisse der drei letzten Befragungen zu diesem Thema angesehen. Sie stammen aus den Jahren 2012 (ca. 4.200 Antworten), 2014 (ca. 8.000 Antworten) und 2016 (ca. 5.400 Antworten).

Die aktuelle Marktlage spielt bei der unten skizzierten Entwicklung mit Sicherheit eine sehr große, aber vermutlich nicht die einzige Rolle. Gleichzeitig deuten die Zeichen zuletzt immerhin auf eine langsame Verbesserung der Lage hin, wie auch unsere jüngste Analyse zum Thema Grafikkartenpreise gezeigt hat:

Werden RTX 3080 und Co. noch günstiger?   64     5

Mehr zum Thema

Werden RTX 3080 und Co. noch günstiger?

Grafikkarten bis 300 Euro: Vom Sweetspot zur Nische

Eine steigende Zahlungsbereitschaft ist schon in den ersten drei Befragungen aus der Vergangenheit zu beobachten. Durch die recht große Lücke zwischen der aktuellen und der letzte Umfrage aus dem Jahr 2016 und die aktuellen Preise sticht der Anstieg im Jahr 2021 aber besonders hervor.

Während vor neun Jahren nur knapp sieben Prozent der Befragten bereit waren, über 500 Euro für eine Grafikkarte auszugeben, sind es laut der aktuellen Umfrage stolze 56,7 Prozent (!). Der viele Jahre lang besonders beliebte Preisbereich bis 300 Euro ist dagegen auf nur noch zehn Prozent abgesackt:

An dieser Stelle zwei Hinweise: Die zu 100 Prozent fehlenden 1,7 Prozent im Jahr 2021 sind auf die Antwortmöglichkeit »Nichts davon« entfallen. Zudem waren die Antwortmöglichkeiten nicht bei jeder Befragung identisch, sie lassen sich aber jeweils zu den im Bild zu sehenden Preisbereichen zusammenfassen.

Warum geben wir so viel mehr für Grafikkarten aus?

Ein sehr wichtiger Aspekt ist allein das Angebot: So gab es im Jahr 2012 kaum Grafikkarten, die mehr als 500 Euro gekostet haben. Die bereits angesprochene extreme Marktsituation seit Ende 2020 hat gleichzeitig dazu geführt, dass momentan die meisten neuen GPUs über diesem Preispunkt liegen.

Eine Übersicht der Preisentwicklung von Nvidias Grafikkarten seit der GTX-400-Reihe findet ihr im folgenden Artikel:

Geforce-Preisvergleich der letzten 10 Jahre   413     22

Mehr zum Thema

Geforce-Preisvergleich der letzten 10 Jahre

Ebenfalls denkbar ist, dass mehr Menschen in höherem Alter teilgenommen haben, beispielsweise treue GameStar-Leser. Wer an der ersten Umfrage 2012 mit 25 Jahren während des Studiums teilgenommen hat, dem bieten sich heute mit Mitte 30 vermutlich ganz andere finanzielle Möglichkeiten. Weitere Faktoren wie etwa die Inflation kommen hinzu.

Auch wenn unsere Umfrageergebnisse höchstens eine grobe Richtung aufzeigen können, ist darin insgesamt dennoch klar zu erkennen, dass die Zahlungsbereitschaft für Grafikkarten in den letzten neun Jahren deutlich zugenommen hat.

Wie viel Geld gebt ihr maximal für eine Grafikkarte aus, hat sich diese Schmerzgrenze in den letzten Jahren verschoben und wenn ja, aus welchen Gründen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (116)

Kommentare(116)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.