Handys blitzschnell laden: Warum eine Kaffeepause bald für einen vollen Akku reichen könnte

Akkus in unter zehn Minuten vollständig laden. Eine neue Technologie verspricht das und soll bald für alle Hersteller verfügbar gemacht werden.

von Peter Bellmann,
08.07.2021 09:00 Uhr

Kabelgebunden in acht Minuten und drahtlos in 15 Minuten - so schnell wurde das Xiaomi Mi 11 Pro mit 4.000 mAh-Akku im Testlabor geladen. Kabelgebunden in acht Minuten und drahtlos in 15 Minuten - so schnell wurde das Xiaomi Mi 11 Pro mit 4.000 mAh-Akku im Testlabor geladen.

Smartphones haben mittlerweile Akkus, die gerne mal zwei Tage und mehr halten können. Das bedeutet aber auch, dass in diesen immer mehr Energie gespeichert werden muss. Das Unternehmen Nuvolta kümmert sich um Technologien, die den somit eigentlich langen Ladevorgang solcher Akkus verkürzen (via Mydrivers).

Drahtlos in 15 Minuten voll aufgeladen

Nun ist Nuvolta ein wichtiger Schritt gelungen: Das vollständige kabelgebundene Aufladen des 4.000 mAh-Akkus eines Xiaomi Mi 11 Pro ist in nur 8 Minuten gelungen - durch 200 Watt. Laut notebookcheck.com soll eine drahtlose Aufladung mit 120 Watt innerhalb von 15 Minuten möglich sein.

Nuvolta zeichnet sich verantwortlich für Xiaomis Schnellladesystem »Hypercharge«. Der aktuelle Chip trägt die Bezeichnung NU2205, liefert 100 Watt und wird auf einem entsprechenden Akku zweimal eingesetzt.

Und hier wird es interessant: Nuvolta möchte den aktuellen Stand der Technologie auch anderen Herstellern von Smartphones zugänglich machen. Somit könnten lange Ladezeiten von Smartphones bald der Vergangenheit angehören.

Link zum YouTube-Inhalt

Wie sicher ist die Technik?

Laut Nuvolta soll der Akku bei 25 Grad Umgebungstemperatur 46,8 Grad nicht überschreiten. Und dies bei vollen 200 Watt Ladeleistung. Xiaomi stellt klar, dass sich diese Technik lange in Entwicklung befunden habe und absolut sicher sei. Das Unternehmen betont, 40 Schutzmaßnahmen in die Technologie implementiert zu haben, so gizmochina.com.

Auch auf die Lebensdauer des Akkus soll sich die enorme Ladeleistung nicht negativ auswirken. Nach 800 Ladevorgängen habe dieser noch immer eine Kapazität von über 80 Prozent, was um Einiges höher liege, als der Industriestandard.

Sollten andere Hersteller diese zur Verfügung gestellte Technologie verwenden, dürfte bald ein breites Feld von Geräten Smartphonenutzer mit wirklich schnellem Laden beglücken. Eine einfach Kaffeepause könnte da schon genügen.

Die besten günstigen Smartphones für Einsteiger   60     4

Mehr zum Thema

Die besten günstigen Smartphones für Einsteiger

Was haltet ihr von dieser Technik? Teilt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

zu den Kommentaren (72)

Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.