iZ3D - 3D-Monitore werden billiger

iZ3D , Hersteller von 3D-Monitoren und 3D-Brillen, hat den Preis seines 22 Zoll-LCDs auf 599 UD-Dollar gesenkt. Damit kommen Monitore mit dieser Technik erstmals in Preisbereiche, die auch für normale Kunden interessant sind. Der Monitor von iZ3D bietet eine Auflösung von 1680x1050 Pixeln und eine Responsezeit von 5mn. Aufgrund der 3D-Technik liegen die Blickwinkel bei nur 120 und 90 °. Mit einem speziellen 3D-Treiber, der installiert wird, funktioniert der LCD sowohl mit ATI - als auch mit Nvidia -Karten, allerdings nicht im SLI- oder CrossFire-Modus. Unterstützt werden zur Zeit 77 3D-Spiele, darunter auch die beliebtesten Shooter wie Counter Strike: Source, Call of Duty 4 oder Crysis , letzteres momentan nur mit ATI-Karten. Unterstützung für 64 Bit-Betriebssysteme soll in Kürze folgen.

von Georg Wieselsberger,
27.04.2008 09:43 Uhr

iZ3D, Hersteller von 3D-Monitoren und 3D-Brillen, hat den Preis seines 22 Zoll-LCDs auf 599 UD-Dollar gesenkt. Damit kommen Monitore mit dieser Technik erstmals in Preisbereiche, die auch für normale Kunden interessant sind. Der Monitor von iZ3D bietet eine Auflösung von 1680x1050 Pixeln und eine Responsezeit von 5ms. Aufgrund der 3D-Technik liegen die Blickwinkel bei nur 120 und 90 Grad. Mit einem speziellen 3D-Treiber, der installiert wird, funktioniert der LCD sowohl mit ATI- als auch mit Nvidia-Karten, allerdings nicht im SLI- oder CrossFire-Modus. Unterstützt werden zur Zeit 77 3D-Spiele, darunter auch die beliebtesten Shooter wie Counter Strike: Source, Call of Duty 4 oder Crysis, letzteres momentan nur mit ATI-Karten. Unterstützung für 64 Bit-Betriebssysteme soll in Kürze folgen.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen