Grafik-Knüller Kingdom Come: Deliverance wird mit neuen Shadern noch schöner

Digital Dreams hat ein neues Video zur Betaversion von Kingdom Come: Deliverance veröffentlicht. Diesmal aber mit neuen Shadern.

von Alexander Köpf,
13.04.2021 13:30 Uhr

Kingdom Come: Deliverance ist ohne Mods und Shader bereits ziemlich ansehnlich. Kingdom Come: Deliverance ist ohne Mods und Shader bereits ziemlich ansehnlich.

Kingdom Come: Deliverance und besonders die Betaversion des Mittelalter-Rollenspiels genießt auch knapp fünf Jahre nach ihrem Release den Ruf, einen der schönsten virtuellen Wälder in Videospielen zu bieten. Mit sogenannten Raytracing-Shadern für das Tool ReShade und einigen Mods kann die Grafik sogar noch weiter aufgemotzt werden, wie der YouTube-Kanal Digital Dreams immer wieder belegt.

Davon berichteten wir zuletzt vor rund zwei Monaten:

Der schönste Wald, dank Raytracing?   51     0

Mehr zum Thema

Der schönste Wald, dank Raytracing?

Diesmal ohne den beliebten Raytracing-Shader

Nun hat Digital Dreams ein weiteres Video veröffentlicht, das die Beta von Kingdom Come: Deliverance mit Raytracing zeigen soll - damit ist aber nicht echtes Raytracing gemeint, es geht um spezielle Shader, die das Spiel so erscheinen lassen. Und das sieht vielleicht sogar noch einen kleinen Ticken besser aus als in dem vorangehenden Video.

Da Videos auf YouTube komprimiert ausgegeben werden, fällt ein direkter Vergleich schwer. Seht euch die Videos einfach selbst einmal an - am besten an einem 4K-fähigen Monitor oder Fernseher.

Kingdom Come mit neuen ReShade-Einstellungen:

Link zum YouTube-Inhalt

Kingdom Come mit Pascal Gilchers Raytracing-Shader:

Link zum YouTube-Inhalt

Beide Videos zeigen ohne Zweifel beeindruckend schöne Waldlandschaften, die ihresgleichen suchen. Mit Blick auf die verwendeten Shader unterscheiden sich die beiden Videos übrigens etwas voneinander.

Kam vor ein paar Monaten noch die Betaversion von Pascal Gilchers für derartige Videos gerne verwendetes Raytraced Global Illumination (für ReShade) zum Einsatz, scheint dies nun zu fehlen und durch neue ReShade-Einstellungen ersetzt worden zu sein. Die verwendeten Mods bleiben allerdings unverändert.

So kommt ihr in den Genuss der tollen Optik

Wenn ihr Kingdom Come: Deliverance respektive die Beta davon selbst in solcher Grafikpracht erleben wollt, braucht ihr mächtige Hardware. Digital Dreams nutzt einen Ryzen 9 3900X zusammen mit einer RTX 3090 - wobei unter 4K-Auflösung die Rolle der CPU meist eine untergeordnete Rolle spielt.

Wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man oben rechts eine FPS-Anzeige, die sich in etwa zwischen 35 und 40 Bildern pro Sekunde einpendelt.

So kommt ihr an Mods und ReShade-Einstellungen:

  • Die Einstellung für ReShade könnt ihr euch im Discord-Server von Digital Dreams besorgen
  • Alle verwendeten Modifikationen findet ihr bei Nexus Mods. Ladet dazu die komplette Modliste herunter (hier geht's zum Download), folgt den jeweiligen Anleitung und vergesst die cfg-Dateien nicht.

Was meint ihr? Gibt es einen schöneren virtuellen Wald als in Kingdom Come: Deliverance? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (101)

Kommentare(101)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.