Larrabee - Rasterung, Raytracing, DirectX und OpenGL

Intel hat auf der Games Convention 08 in Leipzig nochmals bestätigt, dass Larrabee sowohl die herkömmliche Rasterung als auch Raytracing beherrschen und DirectX ebenso wie OpenGL unterstützen wird.

von Georg Wieselsberger,
22.08.2008 15:34 Uhr

Intel hat auf der Games Convention 08 in Leipzig nochmals bestätigt, dass Larrabee sowohl die herkömmliche Rasterung als auch Raytracing beherrschen und DirectX ebenso wie OpenGL unterstützen wird. Da die meisten Spieleentwickler auf Jahre hinaus planen müssen, kommt diese Bestätigung von Intel nicht überraschend. Spiele, die auf spezielle Fähigkeiten des Larrabee setzen, dürften erst einige Zeit nach dessen Veröffentlichung erscheinen, sofern Intel einen nennenswerten Anteil am Grafikkartenmarkt erobern kann. Erwartet wird Larrabee erst Anfang 2010.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen