Magenta Gaming - Cloud-Gaming von der Telekom als Konkurrenz zu Stadia & Co, Closed Beta startet am 24. August

Auch die Telekom will mit Magenta Gaming im immer begehrteren Markt für das Cloud-Gaming mitmischen. Die Beta-Phase startet schon am 24. August.

von Nils Raettig,
19.08.2019 17:04 Uhr

In Form von Magenta Gaming will auch die Telekom beim Cloud-Gaming mitmischen.In Form von Magenta Gaming will auch die Telekom beim Cloud-Gaming mitmischen.

Mit der Ankündigung von Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia hat das alles andere als neue Thema, dem bislang nie so Recht der Durchbruch gelungen ist, kräftigen Rückwind bekommen. Den scheint jetzt auch die Telekom in Form von Magenta Gaming ausnutzen zu wollen.

Pünktlich zur gamescom hat der Bonner Konzern den Dienst angekündigt, der schon ab dem 24. August um 9 Uhr ersten Spielern in einer geschlossenen Beta-Phase zugänglich gemacht werden soll.

Auch auf der Messe selbst kann man Magenta Gaming ab diesem Datum in Halle 11.3 an verschiedenen Endgeräten testen.

Streaming in Full HD mit 60 fps

Magenta Gaming soll unter anderem dadurch punkten, dass keine teure Hardware gekauft werden muss und lange Spiele-Downloads entfallen.Magenta Gaming soll unter anderem dadurch punkten, dass keine teure Hardware gekauft werden muss und lange Spiele-Downloads entfallen.

Genau wie im Falle von Angeboten wie Google Stadia oder Nvidias Geforce Now übernehmen bei Magenta Gaming PCs in der Cloud die Berechnung der Spiele, die anschließend auf Hardware wie Windows-PCs, Tablets oder Smartphones gestreamt werden können.

In der Beta geschieht dies in Full HD mit 60 fps und Stereo-Sound, später soll auch das Spielen in 4K und mit 5.1-Surround-Sound ermöglicht werden.

Google Stadia FAQ - Alle Fragen, alle Antworten

Voraussetzung für die Registrierung ist es, Kunde bei der Telekom zu sein und über mindestens 50 MBit/s zu verfügen. Empfohlen werden 100 MBit/s und die Anbindung per LAN-Kabel, beim Spielen per WLAN sollte es ein 5-GHz-Netzwerk sein.

Die entsprechenden Apps sollen für Windows (7/8/10), macOS ab Version 10.3 Android und Android-TV zur Verfügung stehen, iOS und die Xbox sollen später ebenfalls unterstützt werden.

Magenta Gaming: Spiele, Kosten, Release

Allzu überzeugend ist die Auswahl an Spielen bislang nicht, die Telekom will die Bibliothek aber regelmäßig erweitern.Allzu überzeugend ist die Auswahl an Spielen bislang nicht, die Telekom will die Bibliothek aber regelmäßig erweitern.

In der Beta-Phase sollten laut der Webseite zu Magenta-Gaming »über 100 Games« zur Verfügung stehen, in der Liste mit allen Spielen sind momentan allerdings nur 64 Titel enthalten. Dabei handelt es sich größtenteils um ältere oder weniger bekannte Spiele.

Prominentere Vertreter sind The Witcher 3 in der GOTY-Edition, einige Titel der Sniper-Ghost-Warrior-Reihe (Teil 1 bis 3) und Lords of the Fallen. Außerdem zählen manche Free-2-Play-Spiele wie League of Legends und World of Tanks zum Lineup.

Death Stranding fliegt von der offiziellen Liste der PS4-Exklusivtitel, Gerücht um Release auf Google Stadia

Die Spielebibliothek soll laut offizieller FAQ später »regelmäßig« aktualisiert werden. Die Teilnahme an der Closed Beta ist kostenlos, für den Release sollen »verschiedene Abomodelle« angeboten werden - konkrete Preise oder Bedingungen nennt die Telekom aber bisher nicht.

Der Release von Magenta Gaming ist für das Jahr 2020 vorgesehen, wobei die Telekom auch eine Integration in das eigene Fernsehangebot in Form von MagentaTV plant.

Die Zukunft des Spielekaufens - Wie Stadia und Co. den Markt verändern könnten 14:28 Die Zukunft des Spielekaufens - Wie Stadia und Co. den Markt verändern könnten


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen