Google Stadia FAQ - Alle Fragen, alle Antworten

Wie funktioniert Stadia, wie schnell muss mein Internet sein, welche Technik steckt dahinter, lohnt sich die Founder’s Edition und wie teuer ist das Abonnement?

von Christoph Liedtke,
18.06.2019 13:04 Uhr

Google Stadia - Video: Es klingt wie pure Magie 16:24 Google Stadia - Video: Es klingt wie pure Magie

Googles Game-Streaming Stadia startet im November 2019. Doch was ist Stadia überhaupt, wie funktioniert es, was steckt dahinter und was brauche ich als Spieler neben einer schnellen Internetverbindung? Wir beantworten alle Fragen kurz und knapp.

Was ist Stadia?

Stadia ist Googles Streaming-Plattform, maßgeschneidert für Spiele. Durch die vielen Jahre Erfahrung mit Videostreaming per YouTube will der Suchmaschinenkonzern nun auch bei Games Fuß fassen und von seiner gut vernetzten Server-Infrastruktur und den riesigen Rechenzentren profitieren.

Wann erscheint Stadia?

Google will Stadia im November 2019 in 14 Ländern veröffentlichen, darunter auch in Deutschland.

Was kostet Stadia?

Google wird die Kosten für das Spielestreaming über ein Abo-Modell finanzieren. Spiele kosten - bis auf Ausnahmen wie Destiny 2 - extra und können vermutlich zum Release in einer Art Online-Shop von Stadia gekauft werden.

Google plant derweil zwei Abonnements: Stadia Pro und Stadia Base.

Das Pro-Abo wird ab Launch in der Stadia Founder's Edition verfügbar sein und monatlich zum Preis von 9,99 Euro angeboten.

Das Base-Abo ist kostenlos, bietet allerdings weniger Features und soll erst 2020 verfügbar sein.

Das Stadia Pro-Abonnement kostet monatlich 9,99 Euro und bietet 4K-Streams mit 60 fps und 5.1 Sound. Das kostenlose Base-Abo soll 2020 folgen und Game-Streaming bis zu 1080p bieten.Das Stadia Pro-Abonnement kostet monatlich 9,99 Euro und bietet 4K-Streams mit 60 fps und 5.1 Sound. Das kostenlose Base-Abo soll 2020 folgen und Game-Streaming bis zu 1080p bieten.

Was bietet das Abo »Stadia Pro«?

  • Streams bis zu 4K-Auflösung mit HDR, 60 fps und 5.1-Surround-Sound
  • kostenlose Spiele (Zugang möglich, solange das Pro-Abo aktiv ist)
  • exklusive Rabatte auf Spiele zum Kaufen
  • für eine beschränkte Zeit gewährt das Pro-Abo uneingeschränkten Zugang zu Destiny 2 samt allen bisherigen Addons
  • alle Vorteile des Base-Abos

Was bietet das Abo »Stadia Base«?

  • Streams bis zu 1080p-/FullHD-Auflösung mit 60 fps und Stereosound
  • alle Spiele zum Kauf verfügbar
  • alle (gekauften) Spiele im Chrome-Browser auf jedem Computer oder dem Pixel 3- oder 3a-Smartphone spielen (weitere Smartphones folgen)

Wie kann ich zum Release spielen?

Wer zur Veröffentlichung von Stadia im November spielen will, muss laut Google die Stadia Founder's Edition als Vorbesteller kaufen.

Die Stadia Founder's Edition für 129 Euro bietet einen Stadia Controller, einen Chromecast Ultra und drei Monate Stadia Pro für sich und einen Freund.Die Stadia Founder's Edition für 129 Euro bietet einen Stadia Controller, einen Chromecast Ultra und drei Monate Stadia Pro für sich und einen Freund.

Was ist in der Stadia Founder's Edition enthalten?

Wer zum Release von Stadia im November 2019 spielen will, benötigt laut Google die Founder's Edition. Dabei handelt es sich um ein 129 Euro teures Bundle aus Hardware und Software.

Der Lieferumfang der Stadia Founder's Edition beinhaltet:

  • Limitierte Auflage des Stadia Controllers in der Farbe Night Blue
  • Google Chromecast Ultra
  • Zugangscode für drei Monate Stadia Pro
  • Buddy Pass für drei Monate, um Stadia Pro mit einem Freund zu teilen
  • Als Erste(r) seinen Spielernamen bei Stadia sichern

Wer Stadia am Fernseher erleben will, benötigt einen Google Chromecast Ultra.Wer Stadia am Fernseher erleben will, benötigt einen Google Chromecast Ultra.

Soll ich Stadia vorbestellen?

Wer als erster Stadia ausprobieren will, kommt um eine Vorbestellung nicht herum - Google verlangt das mit der Founder's Edition sogar.

Allerdings sind zum derzeitigen Zeitpunkt nicht alle Fragen zu Stadia geklärt. Wir wissen nicht, wie hoch die Latenz ausfällt und wie gut die Bildqualität des Streams sein wird. Ebenso wird eure Internetleitung maßgeblich zur Qualität des Streamings per Stadia beitragen.

Wir raten euch, weitere Informationen und Details sowie erste unabhängige Tests zu Stadia abzuwarten. Am besten verschafft ihr euch im nächsten Jahr mit dem kostenlosen Base-Abonnement selbst einen Überblick zu Stadia.

Stadia Founder's Edition vorbestellen und zum Release spielen oder Tests abwarten?

Welche Spiele erscheinen für Stadia?

Google hat bislang über 30 Spiele für Stadia angekündigt. Darunter viele, die bereits zum Launch im November 2019 spielbar sind.

Dazu zählen Metro: Exodus, Doom Eternal, Borderlands 3 und The Division 2. Spiele wie Baldur's Gate 3 und Watch Dogs: Legion sind zwar ebenfalls angekündigt worden, erscheinen aber erst nach dem Launch von Stadia.

Diese Spiele erscheinen für Google Stadia

Das kommende Baldur's Gate 3 erscheint ebenfalls für Stadia, aber nicht zum Launch des Spiele-Streamingdienstes im November 2019.Das kommende Baldur's Gate 3 erscheint ebenfalls für Stadia, aber nicht zum Launch des Spiele-Streamingdienstes im November 2019.

Muss ich Spiele bei Stadia kaufen?

Trotz eines Abo-Modells müssen Spieler mit Pro- (und Base-)Abo Spiele kaufen. Zwar sollen laut Google im Pro-Abo auch kostenlose Spiele enthalten sein, wie etwa Destiny 2 (für einen nicht näher definierte Zeitraum), welche Titel zukünftig dazu gehören, ist aber noch unbekannt.

Google will den auf Linux und Vulkan basierenden Streamingdienst Stadia möglichst attraktiv gestalten, und hat laut eigenen Angaben bereits 100 Entwickler-Kits für Spiele-Studios bereitgestellt.

Mit Stadia Games and Entertainment hat Google auch ein eigenes Studio unter der Leitung von Jade Raymond gegründet, vermutlich um anderen bei der Portierung für Stadia zu helfen und eventuell auch eigene Spiele zu erstellen.

Mit dem Stadia Pro-Abo könnt ihr im November Destiny 2 mit allen Addons spielen. Allerdings nur für einen beschränkten Zeitraum - Spiele müssen bei Stadia überwiegend separat gekauft werden.Mit dem Stadia Pro-Abo könnt ihr im November Destiny 2 mit allen Addons spielen. Allerdings nur für einen beschränkten Zeitraum - Spiele müssen bei Stadia überwiegend separat gekauft werden.

Wie funktioniert Stadia?

Die Spiele laufen auf leistungsstarken Google-Servern, werden in der Cloud berechnet und auf eure Endgeräte gestreamed.

Auf welchen Geräten läuft Stadia?

Laut Google soll Stadia zum Start auf folgenden Geräten funktionieren:

  • Fernseher (mit Chromecast)
  • Desktop-PC (per Chrome-Browser)
  • Notebook (per Chrome-Browser)
  • Google Pixel 3 und Google Pixel 3a

Dabei wird für den Betrieb am heimischen Fernseher ein Chromecast Ultra notwendig, für Pixel-Smartphones eine eigene App und alle weiteren Geräte nutzen Stadia über Googles Browser Chrome. Stadia soll weitere Geräte und Smartphones zu einem späteren Zeitpunkt unterstützen.

Stadia soll auf vielen Geräten laufen, darunter TVs, PCs, Notebooks und Smartphones. Je nach Endgerät wird ein Chromecast Ultra, Googles Browser Chrome oder eine App notwendig.Stadia soll auf vielen Geräten laufen, darunter TVs, PCs, Notebooks und Smartphones. Je nach Endgerät wird ein Chromecast Ultra, Googles Browser Chrome oder eine App notwendig.

Das kann Googles Chromecast Ultra und so richtet ihr ihn ein

Wie bediene ich Stadia?

Stadia wird per Controller, Maus oder Tastatur bedient, Touchscreens von Smartphones (und später auch Tablets) sollten ebenso funktionieren.

Brauche ich den Stadia Controller?

Der Controller ist optional, ihr könnt laut Google auch mit vorhandenen Pads wie dem Xbox One Controller und natürlich auch mit Tastatur und Maus spielen. Google bietet den vorbestellbaren Stadia Controller in den Farben Just Black, Clearly White und Wasabi für je 69 Euro an.

Der Stadia Controller soll sich per WLAN direkt über das Internet mit den Rechenzentren von Google verbinden, dadurch soll die Latenz niedrig(er) ausfallen.

Per Knopfdruck soll er außerdem euer Gameplay auf YouTube streamen und euch per Google Assistant in kniffligen Spiel-Passagen helfen können.

Alle Infos und technische Details zum Google Stadia Controller

Google bietet für Stadia einen eigenen Controller an, der auf Knopfdruck auf YouTube streamt und euch in Spielen weiterhelfen kann.Google bietet für Stadia einen eigenen Controller an, der auf Knopfdruck auf YouTube streamt und euch in Spielen weiterhelfen kann.

Was ist Stadia Stream Connect und Crowd Play?

Das sind Stadia exklusive Multiplayer-Features, die Entwickler in ihre Spiele integrieren können, beispielsweise nutzt das kommende Ghost Recon: Breakpoint diese Features.

Stream Connect zeigt euch dabei im aktuellen Spiel Live-Ausschnitte von bis zu drei Mitspielern an, per Crowd Play können Streamer per Knopfdruck Zuschauer in das aktuelle Spielgeschehen holen.

So funktionieren die Multiplayer-Features Stream Connect und Crowd Play von Stadia

Ein Beispiel für Stream Connect in Ghost Recon: Breakpoint. Als kleine Einblendungen rechts sehen wir das Live-Gameplay von drei Mitspielern.Ein Beispiel für Stream Connect in Ghost Recon: Breakpoint. Als kleine Einblendungen rechts sehen wir das Live-Gameplay von drei Mitspielern.

Welche Hardware und Leistung können wir erwarten?

Die Hardware von Stadia soll leistungsstärker sein als die von Xbox One X und die PlayStation 4 Pro zusammen.

Dafür setzt Google auf einen (vermutlich mehrkernigen) AMD-Prozessor mit 2,7 GHz und Multithreading, einen AMD-Grafikchip mit 10,7 TFLOPS sowie HBM2-Speicher und 16 GByte systemweit genutztem RAM.

Die Hardware von Stadia steckt in den Rechenzentren von Google und ist für Entwickler erweiterbar.Die Hardware von Stadia steckt in den Rechenzentren von Google und ist für Entwickler erweiterbar.

Wie schnell muss meine Internetleitung sein?

Um Stadia zu nutzen, müsst ihr eine Downloadrate von mindestens 10 Mbit/s besitzen, für ein bestmögliches Erlebnis bedarf es laut Google 35 Mbit/s.

  • 10 Mbit/s Download - 720p-Streams mit 60 fps und Stereosound
  • 20 Mbit/s Download - 1080p-Streams mit 60 fps, HDR und 5.1-Surround-Sound
  • 35 Mbit/s Download - 4K-Streams mit 60 fps, HDR und 5.1-Surround-Sound

Google bietet einen eigenen Speedtest an, der innerhalb von 30 Sekunden eure Internetverbindung überprüft und einschätzt, wie gut Stadia bei euch laufen sollte.

Für Stadia benötigt ihr mindestens 10 MBit/s, empfohlen werden aber 35 MBit/s. Dann könnt ihr 4K-Streams mit bis zu 60 fps empfangen.Für Stadia benötigt ihr mindestens 10 MBit/s, empfohlen werden aber 35 MBit/s. Dann könnt ihr 4K-Streams mit bis zu 60 fps empfangen.

Wie hoch ist die Latenz von Stadia?

Das lässt sich aktuell noch nicht genau sagen, da Stadia noch in der Entwicklung steckt und ist ebenfalls abhängig von eurer Internetanbindung, WLAN oder LAN und den genutzten Geräten ist.

Digital Foundry konnte Stadia im März 2019 ausprobieren und hat im WLAN bei einem Full HD-Stream mit 30 fps eine Verzögerung von 166 ms gemessen. Ein PC mit LAN-Anbindung erreicht bei 30 fps 133 ms, bei 60 fps 100 ms.

Google Stadia im Hands-On - 166 ms Latenz in Full HD mit 30 fps

Laut den Messungen von Digital Foundry hat Stadia in AC: Odyssey mit 166 ms eine identische Latenz wie die Xbox One X. Allerdings waren die Testbedingungen unterschiedlich. (Bild: Digital Foundry)Laut den Messungen von Digital Foundry hat Stadia in AC: Odyssey mit 166 ms eine identische Latenz wie die Xbox One X. Allerdings waren die Testbedingungen unterschiedlich. (Bild: Digital Foundry)

Wie ist die Qualität der Streams?

Die Qualität des bei euch ankommenden Streams hängt einerseits von eurer Internetleitung ab, andererseits auch von der eingesetzten Kompression respektive dem dafür genutzten Video-Codec. Laut Digital Foundry waren im März 2019 vor allem bei schnellen Bewegungen und auf großen Bildschirmen noch Artefakte zu sehen.

Die Bildqualität von Stadia wies im März 2019 im Vergleich zur Xbox One X vor allem bei schnellen Bewegung noch sichtbare Artefakte auf. (Bild: Digital Foundry) Die Bildqualität von Stadia wies im März 2019 im Vergleich zur Xbox One X vor allem bei schnellen Bewegung noch sichtbare Artefakte auf. (Bild: Digital Foundry)

In welcher Auflösung streamt Stadia?

Stadia Streams will Google mit einer Auflösung von bis zu 4K mit 60 fps, HDR und 5.1-Surround-Sound liefern. Ist eure Internetgeschwindigkeit langsamer, streamt Stadia auch in niedrigeren Auflösungen (1080p und 720p). Für einen noch nicht angekündigten Zeitpunkt plant Google auch mit Streams in 8K-Auflösung und mit bis zu 120 fps.

Kann ich mit Stadia selbst streamen?

Mit Stadia soll es sich einfach selbst streamen lassen, dazu bedarf es sogar keiner zusätzlichen Hardware - euer aktuelles Gameplay soll per Knopfdruck via YouTube geteilt werden können und angeblich sogar mit schwachen Internetleitungen klappen.

Denn der Stream kann direkt von den Staida-Servern auf die Youtube-Server geleitet werden. So soll es auch möglich sein, in Full HD zu spielen, euren Stream bei YouTube aber in 4K-Auflösung zu platzieren.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen