Maus-Maus und Compubeaver - Kunst, cool oder geschmacklos?

Eine Maus-Maus, was ist das? Laut Indestructables.com ist es eine Computermaus in einer echten (toten) Maus, die eigentlich als Schlangenfutter gedacht war. Eine bebilderte (unblutige) Anleitung, wie man die Maus in die Maus bekommt, steht auf der Webseite. Die Kommentare schwanken zwischen "krank" und "das ist Kunst".

von Georg Wieselsberger,
13.05.2007 16:55 Uhr

Eine Maus-Maus, was ist das? Laut Indestructables.com ist es eine Computermaus in einer echten (toten) Maus, die eigentlich als Schlangenfutter gedacht war. Eine bebilderte (unblutige) Anleitung, wie man die Maus in die Maus bekommt, steht auf der Webseite. Die Kommentare schwanken zwischen "krank" und "das ist Kunst".

Passend dazu gibt es in den Weiten des Webs auch noch ein spezielles "Casemod"-Projekt: Den Compubeaver. Hier handelt es sich um einen PC in einem präparierten Biber. Auch hier gibt es eine Menge an Bildern. Trotzdem sollten Tierliebhaber lieber um beide Projekte einen Bogen machen.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen