Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Microsoft Surface Pro 2 - Tablet-Neuauflage mit Akku-Bonus

Gehäuse

Das Gehäuse aus VaporMg, einer Magnesiumlegierung, ist hochwertig verarbeitet und sehr robust. Das Gehäuse aus VaporMg, einer Magnesiumlegierung, ist hochwertig verarbeitet und sehr robust.

Microsoft setzt bei seinen Tablets auf ein hochwertig verarbeitetes Gehäuse aus sogenanntem VaporMg, einer robuste und hochwertige Magnesium-Legierung. Das vergleichsweise hohe Gewicht des Surface Pro 2 von 915 Gramm ist allerdings nicht dem Gehäusematerial geschuldet, sondern dem potenten Innenleben und dessen entsprechend dimensionierten Kühlsystem. Im Vergleich zu den meisten Android- und allen iOS-Tablets wirkt das Surface Pro 2 pummelig und schwer. Nimmt man vergleichbar ausgestattete Ultrabooks zum Vergleich, ist das Surface Pro 2 aber sehr leicht - es kommt also immer auf den Betrachtungswinkel an.

Um die 15 Watt maximaler Energieaufnahme der Haswell-CPU zu kühlen, nutzt Microsoft zudem einen Lüfter. Der erzeugt unter voller Last einen durchaus wahrnehmbaren Geräuschpegel, ist im Alltag aber nur eher selten zu vernehmen. Vor allem bei Spielen fängt das deutlich hörbare Säuseln des Lüfters im Test schnell an zu nerven. Im Gegenzug wird das Surface Pro 2 nie wirklich unangenehm warm. Nach längeren Spiele-Session oder rechenintensiver Arbeit erwärmt sich das Gehäuse zwar, Gefahr auf verbrannte Finger besteht im Test jedoch nicht.

Praktisch ist der bereits von den älteren Surface-Modellen bekannte Standfuß. Dieser besteht ebenfalls aus dem Gehäusematerial und sorgt für einen einwandfreien Stand ohne störendes Zubehör. Dabei hatten wir nie das Gefühl, den Standfuß mit falschen Bewegungen zu gefährden. Gegenüber dem ersten Surface Pro beherrscht der Ständer nun eine zweite, etwas flachere Position, mit der das Tablet auch mit weniger spitzen Blickwinkeln nutzbar ist.

Neu hinzugekommen ist der flache Aufstellwinkel des Standfusses. Neu hinzugekommen ist der flache Aufstellwinkel des Standfusses.

Display und Stylus

Das schon beim ersten Surface Pro hervorragende Display wurde vom Microsoft nicht verändert. So bleibt es bei einer zeitgemäßen und praktischen Auflösung von 1.920x1.080 Pixeln, die sich auf 10,6 Zoll Display-Diagonale verteilen. Im Gegensatz zu älteren Windows-Versionen skaliert Windows 8 sehr gut mit höheren Auflösungen, so dass Full HD bei einem solch kleinen Bildschirm kein Problem ist - im Gegensatz zu 13-Zoll-Notebooks mit Full HD und Windows XP resultiert die Auflösung nicht automatisch in winzigen Icons und Buchstaben, sondern ergibt ein knackig-scharfes Bild. Unangenehm ist zumindest bei schnellen Bildschirmbewegungen die geringe Reaktionszeit des Bildschirms. Besonders stark fällt das bei Spiele-Apps wie beispielsweise Jetpack Joyride oder dem Scrollen auf der Weltkarte von Civilization 5 auf - das Bild verwischt stark.

Neben der für Tablets typischen Touch-Steuerung mit maximal zehn Fingern gleichzeitig bietet das Surface Pro 2 ebenfalls wie das Vorgängermodell einen Stylus zur Stifteingabe - die Stylus-Funktionen stammen vom Grafiktablett-Platzhirsch Wacom. Zwar gibt es für professionelle Anwender zuverlässigere Stifteingabegeräte als das Surface Pro 2, für den alltäglichen Einsatz reicht es allerdings. So lässt sich das Tablet zum Zeichnen ebenso benutzen wie für handschriftliche Eingaben. Dank der sehr guten Handschriftenerkennung von Windows 8.1 können wir im Test auch ohne Tastatur noch ordentlich schreiben - sogar mathematische Formeln setzt das Betriebssystem zuverlässig um.

Wie schon beim Cover gibt es jedoch auch mit dem Stylus vereinzelt Probleme. So war nach dem Abstecken des Covers keine Eingabe mehr mit dem Stylus möglich. Erst ein An- und Abstecken des Type-Covers oder ein Neustart der gerade genutzten App belebte den Stift wieder.

Hervorragend für Touch-Bedienung optimiert ist Civilization 5, das spielbar auf dem Surface Pro 2 läuft. Hervorragend für Touch-Bedienung optimiert ist Civilization 5, das spielbar auf dem Surface Pro 2 läuft.

Benchmark-Tests Spiele

Spiele sind nicht unbedingt die Wunschdisziplin von Intels ULV-Prozessoren und damit auch nicht die des Surface Pro 2. Die recht mageren 20 Ausführungseinheiten der integrierten HD-4400-Grafiklösung verfügen über keinen eigenen Speicher, so dass sich der Grafikchip den RAM mit dem Prozessor teilen muss. Immerhin verbaut Microsoft DDR3-1600-Speicher, was der Bandbreite des Grafikchips zugute kommt. Wunder bewirken kann aber auch diese Maßnahme nicht, mit dedizierten Grafiklösungen kann die HD 4400 wenig überraschend nicht mithalten.

Wer mit dem Surface Pro 2 spielen will, sollte sich auf Spiele aus dem Store, ältere Titel oder auf heruntergeregelte Grafikoptionen beschränken. Klassische Tablet-Spiele wie Angry Birds Star Wars oder Plants vs. Zombies überfordern die Hardware nicht. Grafisch weniger anspruchsvolle Titel wie Call of Duty: Black Ops 2 laufen auch in Full HD zumindest mit reduzierten Details. Besonders viel Spaß bringen jedoch Spiele, die den Touchscreen nutzen - vor allem Civilization V5spielt sich dank Touchunterstützung fast wie ein neues Spiel. Auch Runden-Strategie wie die aktuelle XCom-Inkarnation XCOM Enemy Unknown spielt sich flüssig und erfreulich frisch auf dem Tablet.

Das bereits mit dem ersten Surface Pro getestete Skyrim zeigt sich von der schnelleren GPU des Haswell-Prozessors kaum beeindruckt. Statt durchschnittlich 27 FPS zeigte unsere Full-HD-Testszene in niedrigen Details 29 FPS.

Die Softwareausstattung des Surface Pro 2 ist eher zweckmäßig als üppig: Viel mehr als Windows 8.1 bietet es nicht. Die Softwareausstattung des Surface Pro 2 ist eher zweckmäßig als üppig: Viel mehr als Windows 8.1 bietet es nicht.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.