Netflix - Die Hälfte der Kunden würde bei Werbung kündigen

Eine aktuelle Studie zeigt den Erfolg von Netflix mit steigenden Nutzerzahlen, doch an Werbung sollte der Streaming-Dienst wohl möglich lieber nicht denken.

von Georg Wieselsberger,
24.01.2019 08:22 Uhr

Netflix sollte laut einer Studie besser keine Werbung zeigen.Netflix sollte laut einer Studie besser keine Werbung zeigen.

Eine Studie des Unternehmens Audience Project zeigt eindrucksvoll, wie erfolgreich Netflix ist. Preiserhöhungen haben die steigenden Nutzerzahlen nicht beeinflusst und der Streaming-Dienst findet immer mehr Zuschauer, während werbefinanzierte Dienste wie YouTube seit 2017 Zuschauer verlieren. Das scheint daran zu liegen, dass Internet-Nutzer immer weniger bereit sind, Werbung zu akzeptieren, wenn es gute Alternativen gibt, selbst wenn diese kostenpflichtig sind.

Daten aus Großbritannien, die sich vermutlich auch auf andere Länder übertragen lassen, zeigen laut KitGuru, dass gleich 57 Prozent aller britischen Netflix-Nutzer kündigen würden, wenn Netflix Werbung zeigen würde. Das gilt sogar dann, wenn im Gegenzug die Kosten für ein Abonnement sinken würden.

» Netflix - Höhere Preise in den USA, Preisexperimente in Deutschland

Es gab bereits sehr negative Reaktionen, als Netflix erstmals damit begonnen hatte, interne Werbung für Serien und Filme nach dem Ansehen von Serienepisoden oder Filmen zu zeigen. Inzwischen scheinen die Kunden das aber akzeptiert zu haben, da es sich im Grunde um Informationen rund um Netflix selbst handelt.

In Großbritannien gibt es auch andere Hinweise auf die Unbeliebtheit von Werbung. So nutzen 70 Prozent der Briten Netflix und 61 Prozent den ebenfalls werbefreien iPlayer der BBC. Konkurrenzsender wie ITV oder All4 weisen bei ihren Streamingangeboten sinkende Zuschauerzahlen auf und genau diese Angebote werden mit Werbung ausgestrahlt.

Für Audience Project zeigen die Zahlen, dass die Nutzer inzwischen viel Kontrolle darüber haben, ob sie Werbung sehen. Dienste und Werbekunden müssten daher sicherstellen, dass Werbung die Nutzer nicht stört. Allerdings lautet der Rat nicht, auf Werbung zu verzichten, sondern die Werbung speziell für das Publikum zu optimieren.

» Netflix - Brief an Investoren nennt Fortnite als Konkurrenz

Jetzt für die GameStars abstimmen und gewinnen!

Abstimmen und abräumen!

Wer uns schon länger kennt, der weiß: Wir haben zu allem eine Meinung und geben zu Spielen und Themen der Games-Branche gern unseren Senf ab. Was wir aber nun schon seit 18 Jahren (endlich volljährig!) unseren Lesern überlassen, ist die Wahl der besten Spiele des Jahres.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern verlosen wir unzählige Spiele-Keys von GOG.com im Gesamtwert von über 1.000 Euro, eine lebensgroße Alexios-Statute aus Assassin's Creed: Odyssey im Wert von 1,800 Euro, eine 500 Million Limited Edition Playstation 4 Pro im Wert von 499 Euro sowie - exklusiv für Mitglieder von GameStar Plus - ein Hardware-Upgrade-Paket mit dem 27"-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 Grafikkarte von ASUS im Wert von 1.300 Euro! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.


Jetzt für die GameStars abstimmen


Kommentare(289)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen