Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 4: Nvidia Geforce GTX 470 - Ist die 350-Euro-Grafikkarte besser als die GTX 480?

Benchmarks Tesselation

Mittels Tesselation können DirectX-11-Spiele in Kombination mit kompatibler Hardware die Polygondetails dynamisch in die Höhe schrauben. Der Unigine Heaven 2.0-Benchmark demonstriert das technisch Mögliche ohne Rücksicht auf die Praxistauglichkeit. Hier profitiert die Geforce GTX 470 von ihren zahlreichen Tesselatoren. In 1920x1200 und der unrealistischen Extreme-Einstellung liegt sie 50 Prozent vor der Radeon HD 5870. Bei 30,1 zu 19,2 fps würden wir aber weder mit der GTX 470 noch mit der HD 5870 spielen wollen. Mit normaler Tesselation beträgt der Vorsprung noch gut ein Drittel (46,5 zu 40,5 fps). Umgekehrt rückt die GTX 470 in diesem eher theoretischen Benchmark-Test überraschend nah an die Geforce GTX 480 heran und liegt mit der Leistungsreferenz ATI Radeon HD 5970 gleichauf.

Mit extremer Tesselation kommt die Geforce GTX 470 sogar an die Crossfire-Verbünde von AMD heran. Mit extremer Tesselation kommt die Geforce GTX 470 sogar an die Crossfire-Verbünde von AMD heran.

Benchmarks GPU-PhysX

Wenig überraschend landet die Geforce GTX 470 im PhysX-Test mit Batman: Arkham Asylum zwischen Geforce GTX 480 und Geforce GTX 285. Dafür, dass die Verbesserungen des GF100-Grafikprozessors auch PhysX betreffen und die GTX 470 beinahe doppelt so viele Shader hat wie die GTX 285, fällt der Unterschied aber dünn aus.

Die Geforce GTX 470 liegt näher an der GTX 285 als an der GTX 480. Die Geforce GTX 470 liegt näher an der GTX 285 als an der GTX 480.

4 von 6

nächste Seite



Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen