Benchmark-Leaks: Auch die günstigste RTX-3000-GPU ist sehr schnell

Zu Nvidias neuer Grafikkarte RTX 3060 Ti sind inzwischen erste Benchmarks aufgetaucht. Sie bestätigen die erwartet hohe Spieleleistung der vorerst kleinsten RTX-3000-GPU.

von Alexander Köpf,
26.11.2020 08:53 Uhr

Die RTX 3060 Ti soll mit weniger Raytracing-Kernen mehr Raytracing-Performance liefern als die RTX 2080 Super. Die RTX 3060 Ti soll mit weniger Raytracing-Kernen mehr Raytracing-Performance liefern als die RTX 2080 Super.

Update, 26. November: Die Gerüchte zu der Performance der RTX 3060 Ti werden in ersten Benchmark-Leaks untermauert. Wie Wccftech berichtet, liegt die 3060 Ti in 3D Mark etwa fünf bis sechs Prozent vor der RTX 2080 Super. Die RTX 3070 ist gleichzeitig ungefähr elf bis 13 Prozent flotter. In Ashes of the Singularity hat die 3070 einen Vorsprung von acht Prozent.

Für die RTX 3060 wird ein Preis von 399 Euro erwartet (zumindest offiziell), der Release soll am 02. Dezember erfolgen. Damit läge sie im Preisbereich der RX 5700 XT, die sie klar schlagen dürfte. Wie gut die Karte allerdings verfügbar sein wird und vor allem zu welchen Preisen, bleibt in Anbetracht der generellen Lieferschwierigkeiten bei neuer Hardware abzuwarten.

Originalmeldung, 18. November: Nvidias Geforce RTX 3060 Ti hat ein finales Release-Datum und detaillierte Spezifikationen. Das teilten die Kollegen von Videocardz nun mit und berufen sich dabei auf Informationen, die aus einem offiziellen Presse-Event von Nvidia stammen sollen.

Demnach erscheine die vorerst kleinste Ampere-Grafikkarte bereits am 2. Dezember. Naturgemäß folgt sie auf die RTX 2060 und RTX 2060 Super, soll in puncto Performance jedoch deutlich vor der RTX 2080 Super liegen. Und das sowohl bei traditioneller Rasterisierung als auch Raytracing und professionellem Rendering.

Spielt ihr mit dem Gedanken, euch eine RTX 3070 zuzulegen? In unserem GameStar-Plus-Upgrade-Guide verraten wir euch, welche Hardware ihr dazu braucht:

RTX 3070 Upgrade-Guide   48     10

Mehr zum Thema

RTX 3070 Upgrade-Guide

RTX 3060 Ti: Performance und Specs

Videocardz untermauert das mit geleaktem Pressematerial, welches die RTX 3060 Ti im Vergleich mit der RTX 2080 und der RTX 2080 Super zeigt.

Die RTX 3060 Ti soll der RTX 2080 Super in allen Belangen überlegen sein. (Bildquelle: Videocardz) Die RTX 3060 Ti soll der RTX 2080 Super in allen Belangen überlegen sein. (Bildquelle: Videocardz)

Die Prozentangaben stammen übrigens nicht von Nvidia, sondern wurden Videocardz eigenen Angaben zufolge nachträglich eingefügt.

RTX 3060 Ti Specs: Zu den Spezifikationen äußert sich Videocardz etwas zurückhaltender. Nvidia habe diese im Gegensatz zum Release-Datum noch nicht offiziell bestätigt:

RTX 3090

Shader: 10.496

Takt: 1.395/1.695 MHz

RT-Kerne: 82

Speicher: 24,0 Gbyte GDDR6X

TGP: 350 Watt

RTX 3080

Shader: 8.704

Takt: 1.440/1.710 MHz

RT-Kerne: 68

Speicher: 10,0 GByte GDDR6X

TGP: 320 Watt

RTX 3070

Shader: 5.888

Takt: 1.500/1.725 MHz

RT-Kerne: 46

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

TGP: 220 Watt

RTX 3060 Ti*

Shader: 4.864

Takt: 1.410/1.665 MHz

RT-Kerne: 38

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

TGP: 180 bis 220 Watt

RTX 2080 Super

Shader: 3.072

Takt 1.650/1.815 MHz

RT-Kerne: 48

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

TGP: 250 Watt

*Angaben nicht bestätigt

Auch zum Preis gibt es aktuell nur eine Schätzung: Videocardz vermutet für die RTX 3060 Ti eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 US-Dollar oder weniger. Wie gut (oder schlecht) die RTX 3060 Ti verfügbar sein wird, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

zu den Kommentaren (123)

Kommentare(123)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.