Nvidia Ampere: Mehr Leistung dank kostenlosem Update - das müsst ihr beachten

Nvidia hat einen neuen Grafiktreiber veröffentlicht, der Resizeable Bar auf allen RTX-3000-Modelle freischaltet - ein BIOS-Update braucht es dennoch.

von Alexander Köpf,
31.03.2021 11:45 Uhr

Mit Resizeable Bar kann der Prozessor auf den gesamten Videospeicher zugreifen. Mit Resizeable Bar kann der Prozessor auf den gesamten Videospeicher zugreifen.

Update vom 31. März 2021: Nvidia hat mittlerweile den Geforce-Treiber 465.89 veröffentlicht, der Resizeable Bar für alle Beschleuniger der RTX-3000-Reihe freischaltet. Ein Update des BIOS eurer Grafikkarte (VBIOS) bleibt euch dennoch nicht erspart. Passende Versionen findet ihr in der Regel auf den Produktseiten für eure Grafikkarte.

Bei Asus wählt ihr einfach eure Grafikkarte aus, klickt dann auf Support/Treiber & Hilfsprogramme/BIOS & Firmware. Bei Asus wählt ihr einfach eure Grafikkarte aus, klickt dann auf Support/Treiber & Hilfsprogramme/BIOS & Firmware.

Originalmeldung 29. März 2021: vom Neben der allgemein schlechten Verfügbarkeit stehen die aktuellen Grafikkarten-Generationen von AMD und Nvidia ganz im Zeichen neuer Speichertechnologien. Von den Next-Gen-Konsolen Xbox Series X/S und PlayStation 5 abgesehen, machten im Desktop-PC-Segment die Geforces mit RTX IO den Anfang.

Aus unserer Sicht ist das vielleicht sogar die wichtigste Neuerung, auch wenn es noch eine Weile dauern wird, bis wir sie am PC in Aktion sehen - was sich dahinter verbirgt, könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

RTX IO: Neue Speichertechnologie erklärt   91     8

Mehr zum Thema

RTX IO: Neue Speichertechnologie erklärt

Was hat es mit den neuen Speichertechnologien auf sich?

AMD Smart Access Memory

Auf RTX IO folgte AMD mit »Smart Access Memory«, kurz SAM, für seine neuen Radeons der RX-6000-Reihe. Die Technologie gewährt dem Prozessor vollen Zugriff auf den Videospeicher der Grafikkarte. Eine besondere Rolle kommt dabei PCI Express zu, das für den Datentransfer zwischen CPU und VRAM ebenfalls voll genutzt werden kann. Damit können etwaige Engpässe beseitigt und je nach Spiel mehr Performance abgerufen werden.

Was bringt SAM in der Praxis? Es profitieren allerdings nicht alle Spiele von SAM, manchmal verschlechtert sich die Performance sogar geringfügig. Im Schnitt bewegen sich die FPS-Zugewinne jedoch im einstelligen Prozentbereich. Das belegen auch unsere eigenen Tests zur RX 6900 XT:

RX 6900 XT vs. RTX 3080   66     6

Mehr zum Thema

RX 6900 XT vs. RTX 3080

Nvidia Resizeable Bar

Mit der RTX 3060 zog Nvidia zuletzt nach und führte sein SAM-Pendant »Resizeable Bar« ein. Die Technologie sollte per BIOS-Update auch für die anderen Modelle der RTX-3000-Reihe bereitgestellt werden. Erste Hersteller von Custom-Grafikkarten haben dies nun umgesetzt:

So können Besitzer einer RTX 3090, RTX 3080, RTX 3070 und RTX 3060 Ti der Hersteller Galax und Gainward ein entsprechendes BIOS-Update nun laden und installieren (flashen). In den nächsten Tagen sollen weitere Hersteller folgen.

Voraussetzung ist eine Platine mit AMD-400- oder AMD-500-Chipsatz samt Ryzen 5000 oder ein Intel-Prozessor der 10ten oder 11ten Core-i-Generation im Zusammenspiel mit einem Z490-, H470-, B460-, H410-Mainboard (oder neuer).

Beim Flashen des BIOS ist allerdings etwas Vorsicht geboten:

  • Achtet darauf, dass die Modellbezeichnung eurer Grafikkarte mit dem neuen BIOS übereinstimmt
  • Schaltet während des Flashens auf keinen Fall den Strom eures PCs ab. Gerade bei Karten, die nur über einen BIOS-Chip verfügen, können irreversible Schäden die Folge sein.

Wenn ihr euch absolut sicher seid, dass alles passt, könnt ihr den Flash ausführen. Die Installation ist an sich recht simpel, folgt dazu den Anweisungen des Programms in der DOS-Umgebung und bestätigt gegebenenfalls mit »Y« für Ja oder drückt irgendeine andere Taste, um den Vorgang abzubrechen.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sich sonst noch Spannendes in der Technikwelt getan hat, verrät euch Andreas Sperling in unseren Hardware-News im Videoformat.

zu den Kommentaren (111)

Kommentare(111)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.